Nele, Autor bei Nele Handwerker | Seite 2 von 31
3
archive,paged,author,author-neleh,author-3,paged-2,author-paged-2,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Burratino – Kapitel 18

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 18: „Burratino flieht aus dem Lande der Einfältigen und begegnet einem Leidensgefährten“. Die Schildkröte Tortilla kannte den Weg aus dem Land der Einfältigen nicht. Daher lief Burratino einfach immer der Nase nach. Am Himmel glitzerten die Sterne und über dem Hohlweg lag Nebel. Plötzlich bewegte sich der Nebel und eine Gestalt huschte vorbei dicht gefolgt von zwei Polizeihunden. Burratino duckte sich hinter einen Felsen. Das Wesen schlug Haken und versuchte zu entkommen. Es war ein Hase und auf seinem Rücken saß ein kleines, blasses Menschlein das sich an die langen Löffel klammerte. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16
Burratino – Kapitel 17

0
0

Burratino – Kapitel 17

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 17: „Burratino schließt mit den Bewohnern des Teiches Bekanntschaft, erfährt den Verlust der Münzen und bekommt von der Schildkröte Tortilla ein goldenes Schlüsselchen“. Da Burratino aus Holz war, konnte er zum Glück nicht untergehen. Er erschrak sich aber dennoch so gewaltig, dass er lange Zeit reglos auf dem Wasser liegen blieb. Bald umringten ihn die Bewohner des Teiches – Kaulquappen, Wasserkäfer und Larven. Die Egel krochen in seine Rocktaschen, die Kaulquappen knabberten an seiner Mütze. Und dann kamen noch die breitmäuligen Frösche, die ihn von den Blättern der Seerose aus betrachteten. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Schlaf gut, Max!“

Schlaf gut, Max!

Im Bilderbuch „Schlaf gut, Max!“ ist die Schlafenszeit für den kleinen Kater Max angebrochen. Doch so richtig will er noch nichts ins Bett gehen. Er trinkt seine Milch. Danach putzt er die Zähne. Er denkt sogar daran, die Stelle hinter den Ohren zu waschen. All seinen Freunden sagt er Gute Nacht, dem Goldfisch, der Spinne und dem Karton. Doch das reicht immer er noch nicht. Er kann noch nicht ins Bett gehen. Erst muss er dem Mond gute Nacht sagen. Der ist allerdings nicht leicht zu finden. Max klettert höher und höher. Erst erklimmt er den Baum, anschließend das höchste Haus. Es reicht nicht. Bis hinauf zum Berg muss er laufen. Da erscheint der Mond endlich hinter den Wolken und Max kann ihm gute Nacht wünschen. Daraufhin verrät der Mond ihm ein Geheimnis: „Ich kann dich von überallher hören, Max, auch aus deinem Bett!“

Ein witziges Kinderbuch, dass sich dem Phänomen des nicht ins Bett gehen wollens auf schöne Art annimmt. Man kann es wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte vorlesen und vielleicht auch das eigene Kind zum Einschlafen bewegen. Ansonsten bleibt einem zumindest das Schmunzeln über all die kleinen Tricks. Die Illustrationen sind in kindgerecht in kräftigen Farben gehalten.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Schlaf gut, Max!
Autor & Illustrator: Ed Vere
Verlag: Knesebeck Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten (16,3 x 21,6 cm)
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-95728-129-6
Preis: 12,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0

Burratino – Kapitel 16

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 16: „Die Polizei greift Burratino auf und gestattet ihm kein Wort zu seiner Rechtfertigung“. Die Füchsin hatte gehofft, Burratino werde sich schlafenlegen. Aber das tat er nicht. Er wachte geduldig über der Erde und wartete darauf, dass sein Goldmünzenbaum sprieße. Daraufhin befahl sie dem Kater, auf ihn aufzupassen. Sie selbst ging in die Stadt, um Burratino bei der Polizei anzuschwärzen. Der wachhabende Bullenbeißer schnarchte, als sie seine Amtsstube betrat. Nachdem sie ihn geweckt hatte und Burratino als gefährlichen Übeltäter beschrieben hatte, schickte er zwei Dobermännern nach der Marionette. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15

0
0

Der Leopard und das Feuer

Im südamerikanischen Märchen „Der Leopard und das Feuer“ erfährst du, wie der Leopard zu seinem Fellmuster kam. Denn vor langer, langer Zeit hatte der Leopard schneeweißes Fell und war gut mit dem Feuer befreundet. Jeden Abend saßen sie zusammen und unterhielten sich. Doch dann lud der Leopard das Feuer zu sich nach Hause ein und das veränderte alles. Wenn du wissen willst, was genau geschah, dann sieh und hör dir das Video doch einfach an.

Heute treten in den Stop-Motion-Filmen ein Leopard, das Feuer und das kleine Mäuschen auf.

Das Foto vom Leoparden habe ich von der Plattform Unsplash.com bekommen. Die Aufnahme stammt von Geran de Klerk.

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Märchen! Über ein Like oder einen Kommentar freue ich mich immer. 🙂

Auf meinem YouTube Kanal findest du weitere Beiträge.

Bis bald,
Deine Nele

Hier gelangst du zu allen bisherigen Märchen.

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Geh weg, Herr Berg!“

Geh weg, Herr Berg!

Im Bilderbuch „Geh weg, Herr Berg!“ erlebt der Berg etwas ganz Neues. Da kommt so ein kleines Mädchen namens Lily zu ihm und schreit ihn an: „Geh weg, Herr Berg! Ich will endlich sehen, was hinter dir ist!“. Das bringt sogar diesen alten Kerl aus der Ruhe, der sonst alles stoisch an sich vorbeiziehen lässt. Bisher brachte ihn nichts aus der Ruhe. Was denkt sich dieses Mädchen nur? Er wettert los, schickt Wind, Regen und Schnee. Doch Lily lässt sich davon nicht beirren. Sie nimmt das Wetter, wie es kommt, und hat sogar noch Spaß daran.

Und dann beginnt sie Herrn Berg zu erklimmen. Herr Berg gewinnt Lily lieb und hilft ihr dabei. Als sie oben steht, wirkt die Welt unendlich groß und weit für sie. Und schon stellt sich Lily die nächste Frage: „Was verbirgt sich hinter dem Horizont?“ Um das herauszufinden, geht sie auf Entdeckungsreise. Herr Berg empfindet das Warten auf Lily als schrecklich lang, jetzt wo er sie so liebgewonnen hat. Doch eines Tages steht sie zum Glück wieder vor ihm und berichtet von all dem, was sie gesehen und erlebt hat.

Eine schöne Geschichte, die in ausdrucksstarken Farben umgesetzt wurde. Die Natur bietet so viele Dinge zum Entdecken und Wachsen. Und wenn man das Wetter annimmt, wie es ist, wird jeder Tag im Freien ganz wunderbar. Ein Buch für Kinder, die gern draußen sind und mit offenen Augen durch die Welt gehen.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Geh weg, Herr Berg!
Autorin & Illustratorin: Francesca Sanna
Verlag: Atlantis Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten (29,0 x 23,5 cm)
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7152-0754-4
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

2
0

Burratino – Kapitel 15

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 15: „Burratino kommt ins Land der Einfältigen“. Das Mädchen mit dem blauen Haar fragte nach, ob Burratino sein Verhalten leidtäte. Burratino war sehr verbittert und dachte an andere Dinge. Er erwiderte nur, dass sie darauf lange warten könne. Das Mädchen seufzte und ging davon. Es wurde Nacht und eine Fledermaus sprach Burratino an. Sie riet ihm zu fliehen und gab ihm einen Tipp, wie er dies anstellen konnte. Sie selbst flatterte durch die Dachluke heraus und zeigte Burratino den Weg, wie er ins Land der Einfältigen gelangen konnte. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14

0
0

Burratino – Kapitel 14

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 14: „Das Mädchen mit dem blauen Haar will Burratino erziehen“. Als Burratino den nächsten Morgen putzmunter aufwachte, erwartete ihn das Mädchen bereits im Garten. Sie saß an einem Tisch mit Puppengeschirr und füllte Burratino Kakao in eine winzige Tasse. Burratino nahm Platz, schlug ein Bein unter und stopfte sich Mandelgebäck in den Mund. Dann fuhr er mit dem Finger in den Marmeladentopf und schleckte sich die Finger ab. Nachdem er auch noch den ganzen Kakao aus der Kanne getrunken hatte, sich daran verschluckte und alles über den Tisch prustete, sprach das Mädchen vorwurfsvoll auf ihn ein. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Ein Haufen Freunde: Alle Geschichten“

Ein Haufen Freunde – Alle Geschichten

Im Mitmachbuch „Ein Haufen Freunde – Alle Geschichten“ sind die drei Bücher der lustigen Tierbande zusammengefasst. Da gibt es den kleinen Pinguin, der sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal über den Wolken zu fliegen. Denn das macht doch einen richtigen Vogel aus, oder? Die Schildkröte wiederum will ein nur einziges Mal die Schnellste von allen sein. Kein einfach zu erfüllender Wunsch mit ihrem Körperbau. Und dann gibt es da noch das Nilpferd. Es sitzt in einem Schlammloch fest und kommt ohne fremde Hilfe nicht mehr heraus. Was für ein Glück, dass alle drei ihre tierischen Freunde haben und außerdem noch die Hilfe von einem Kind oder mehreren in Anspruch nehmen können, die vorm Buch sitzen. Denn alleine würde es die Tiere nicht schaffen.

So wird aus einem Bilderbuch ein großer Vorlesespaß und dank aktiver Mithilfe der kleinen Betrachter gehen letztendlich alle Wünsche in Erfüllung.

Wer die Abenteuer der Tierbande „Ein Haufen Freunde“ mag, erhält mit dem Sammelband ein gutes Schnäppchen gegenüber dem Einzelkauf. Die Illustrationen sind herrlich. Man sieht, wie die Tiere sich abmühen. Und manch eine Konstellation würde so wohl nicht im wahren Leben funktionieren. Aber deshalb macht sie umso mehr Freude. Da tauchen filigrane Tiere in der Mitte der Pyramide auf und tragen auf Kopf und Rücken deutlich schwerere Freunde, um den Pinguin in den Himmel zu heben. Hoffentlich wird es zukünftig noch mehr Abenteuer der Tierbande geben!

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Ein Haufen Freunde – Alle Geschichten
Autorin & Illustratorin: Kerstin Schoene
Verlag: Thienemann Verlag
Format: Hardcover, 88 Seiten (30 x 20,5 cm)
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-522-45887-0
Preis: 15,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
1

Unboxing 12 – Bilderbücher

Heute zeige ich dir im YouTube Video „Unboxing 12 – Bilderbücher I Book Haul I Buch Neuzugänge Oktober 2018“, welche Bilderbücher neu bei mir angekommen sind und demnächst besprochen werden. Diesmal sind es vier Bilderbücher für Kinder von zwei bis sechs Jahren. Es gibt zwei Bücher zum Thema einschlafen für kleine und ganz kleine Kinder, ein lustiges Mitmachbuch im Sammelband und ein Buch von einem selbstbewussten Mädchen, das gern mehr über die Welt lernen will und sich von nichts abschrecken lässt.

Dieses und weitere Videos, kannst du dir auf meinem YouTube Kanal ansehen.

Die einzelnen Besprechungen folgen in den nächsten Tagen. Zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit kommst du über den Verlags- bzw. Autorennamen:

  1. Gute Nacht, Herr Panda – ab 2 Jahre, vom J.P. Bachem Verlag
  2. Schlaf gut, Max! – ab 3 Jahre, vom Knesebeck Verlag
  3. Geh weg, Herr Berg! – ab 4 Jahre, vom Atlantis Verlag
  4. Ein Haufen Freunde – Alle Geschichten – ab 4 Jahre, vom Thienemann Verlag

Viel Spaß mit dem Video!

Hier kannst du durch die bereits erfolgten Rezensionen zu Kinderbüchern stöbern.

Deine Nele 🙂

0
1