rezensionen Archive | Seite 2 von 7 | Nele Handwerker
88
archive,paged,tag,tag-rezensionen,tag-88,paged-2,tag-paged-2,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Buchcover vom Duftbilderbuch „Kräuterhexe Thymiana beim Koboldkönig“

Wer hat Angst vorm kleinen Wölfchen?

Das kleine Wölfchen läuft gelangweilt durch den Wald. Er kickt Steine und sucht nach einem Freund zum Spielen. Da entdeckt er ein kleines Eichhörnchen. „Spielst du mit mir?“, fragt das Wölfchen. „Tut mir leid, meine Mama sagt, mit Wölfen darf ich nicht spielen“, antwortet das Eichhörnchen und huscht davon. Die gleiche Antwort erhält das kleine Wölfchen auch vom Häschen und dem jungen Fuchs. Alle fürchten sich vor ihm. Darüber ist er sehr traurig und beginnt zu weinen.

Da hört er eine Stimme: „Willst du mit mir spielen?“ Das Wölfchen schaut umher und sucht nach dem Tier, was ihn angesprochen hat. Da entdeckt er eine kleine Biene, die vor ihm summt. „Du hast keine Angst vor mir?“, erkundigt sich das kleine Wölfchen. »Quatsch, lass uns Verstecken spielen!« Schon saust das Bienchen los. Die beiden Spielen und ihre Freude darüber klingt durch den ganzen Wald. Nacheinander kommen die anderen Waldbewohner vorbei und fragen, ob sie mitspielen dürfen – vom Eichhörnchen über das Häschen bis hin zum Füchslein. Es kommen noch viele anderen Tiere. Die Vorurteile sind vergessen. Alle spielen zusammen und haben viel Spaß dabei.

Ein stabiles Pappbilderbuch für kleine Buchliebhaber zum immer wieder Vorlesen, das einen kleinen Beitrag leistet, damit Vorurteile erst gar nicht entstehen. In dieser Geschichte steht das Miteinander im Vordergrund und die Ausgrenzung wird überwunden. Die Illustrationen sind in kräftigen Farben gehalten, aufs Wesentliche reduziert und mit ausdrucksstarken Tiergesichtern ausgestattet.

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Wer hat Angst vorm kleinen Wölfchen?
Autorin & Illustratorin: Yayo Kawamura
Verlag: Tulipan Verlag
Format: Hardcover, 24 Seiten (16 x 20 cm)
Altersempfehlung: ab 2 Jahre
ISBN: 978-3-86429-412-9
Preis: 12,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0
Buchcover vom Kinderbuch "Was wird aus uns?: Nachdenken über die Natur"

Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur

Müssen wir die Natur schützen?, fragt Antje Damm und stellt zu dieser Frage eine Zeichnung von einer Straße mit einem entfernten Auto, das auf einen Igel zufährt, der eben diese Straße überqueren will. Links daneben setzt sie ein Foto von einer Grünfläche vor einem Mehrfamilienhaus. Darauf steht ein Schild „Fußballspielen auf dem Rasen ist untersagt“. Antje Damm regt damit Kinder und Erwachsene zum Nachdenken über die Natur an. Nach einer kurzen Einleitung was alles zur Natur gehört, wirft sie über 60 Fragen auf. Jede einzelne Frage ermöglicht lange und kontroverse Diskussionen und Gespräche. Hier wird nur eine Auswahl genannt: Haben Pflanzen Rechte? Wie wäre es, für immer in der Wildnis zu leben? Was können wir von der Natur lernen? Welche Frage würdest du gerne einem Tier stellen?

Antje Damm hat schon mehrere solcher Fragebücher herausgebracht. Wie bei den Vorgängern ist das Buch mit eigenen Illustrationen und Fotos bebildert. Dabei zeigt sie oft, dass es ganz auf die Situation drauf ankommt und ein kurzes „Ja“ oder „Nein“ nicht möglich ist. Sie lädt somit zum Philosophieren an. Und das auf eine ungezwungene Art, die großen Spaß machen kann, wenn man sich darauf einlässt.

Sehr empfehlenswert. Ich werde das Buch in einer der kommenden Veranstaltungen von meinem Buchclub in der Bibliothek ausprobieren. 😉

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur
Autorin: Antje Damm
Verlag: Moritz Verlag
Format: Hardcover, 36 Seiten (17,1 x 17,1 x 1,2 cm)
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 978-3-89565-356-8
Preis: 18,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0
Buchcover vom Bilderbuch "Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll?"

Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll?

Sanna ist ein mutiges kleines Mädchen und sie kann schnell laufen. Zum Glück! Denn gerade wird sie von Lollo Tollschwoll, einem großen blauen Ungeheuer, verfolgt. Doch wie kam es eigentlich dazu?

Es begann heute Morgen. Minzel, der Kater von Sanna, war verschwunden und ließ sich selbst mit seinem Lieblingsfutter nicht anlocken. Niemand hatte ihn gesehen. Zur gleichen Zeit, mitten im Wald entdeckte Lollo Tollschwoll einen kleinen Kater auf einem Baum. Verängstigt saß er dort oben und fand keinen Weg mehr hinab. Und da Lollo Tollschwoll gar kein Ungeheuer ist und sogar ein ganz lieber Kerl, versucht er, einen Weg zu finden, um Sanna und Minzel wieder zusammenzubringen.

Ein wunderbares Kinderbuch, das auf großem Format die Geschichte erzählt. Die Gegenwart wird auf bildfüllenden Illustrationen gezeigt, die über die gesamte Doppelseite gehen. Der Rückblick, auf die vorangegangen Ereignisse, wird in kleineren Bildausschnitten dargestellt. Dafür werden die Seiten halbiert, sodass auf einer Doppelseite vier Bilder und der dazugehörige Text stehen. Dadurch lernen Kinder spielerisch den Unterschied von Vergangenheit und Gegenwart. Diesen Mix gibt es selten in Vorlesebüchern und ich finde es gut, dass die Autorin und Illustratorin hier Mut bewiesen haben.

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Wer hat Angst vor Lollo Tollschwoll?
Autorin: Lucille Dubisy
Illustratorin: Emma de Woot
Verlag: Orell Füssli Kinderbuch
Format: Hardcover, 32 Seiten (23.5 x 31.5 cm)
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-280-03573-3
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0
Buchcover vom Kinderbuch "Morgen geht's los, sagt der Mumpf"

Morgen geht’s los, sagt der Mumpf

Zu Beginn des Kinderbuchs „Morgen geht’s los, sagt der Mumpf“ hat der Frühling begonnen. Doch der Mumpf kann diesen ersten warmen Tag mit Schmetterlingen gar nicht genießen. Denn er vermisst die Schneeeule, mit der er den ganzen Winter lang gespielt hat. Gemeinsam haben sie immer wieder neue lustige Ideen gehabt, wie sie den Tag verbringen könnten. Wenigstens ein Bild möchte er von seiner Freundin malen. Doch seine weiße Farbe ist alle. Und so läuft er los zum Hermelin. Vielleicht gibt es dort noch weiße Farbe.

Das Hermelin-Paar hat nur noch bunte Farbe und so malen sie fröhlich drauf los. Überhaupt begegnet der Mumpf immer mehr Tieren des Waldes, die alle lieb zu ihm sind und nach und nach zu Freunden werden. Dennoch will der Mumpf aufbrechen und die Schneeeule besuchen. Für seine bevorstehende Reise in den kalten Norden braucht er viel Ausrüstung. Jeder Waldbewohner hat eine andere gute Idee, was er noch mitnehmen sollte. So verschiebt sich die Reise immer mehr. Der Maulwurf behauptet gar, dass er unterwegs einen Mumpffresser treffen könnte …

Ein wunderbares Kinderbuch mit vielen tollen Ideen, was man gemeinsam unternehmen kann gegen die Sehnsucht. Es zeigt, wie Freundschaften entstehen und was so wunderbar an ihnen ist. Und dass es gar kein Problem ist, mehr als einen guten Freund zu haben. Der Mumpf ist ein liebenswerter kleiner Kerl, von dem es gerne weitere Abenteuer geben kann.

Los ging die Reihe mit „Frühling mit Freund“. Darin erwacht der Mumpf aus seinem Winterschlaf und begegnet der Schneeeule.

Bis bald,
Eure Nele 😉

Informationen zum Buch:

Titel: Morgen geht’s los, sagt der Mumpf
Autorin: Annette Herzog
Illustrationen: Ingrid Schubert / Dieter Schubert
Verlag: Moritz Verlag
Format: Hardcover, 72 Seiten (19,6 x 24,5 x 1,2 cm)
Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 978-3-89565-358-2
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0
Buchcover vom Kinderbuch "Kapitän Nauti und die Suche nach dem richtigen Weg"

Kapitän Nauti und die Suche nach dem richtigen Weg

Im Kinderbuch „Kapitän Nauti und die Suche nach dem richtigen Weg“ erhält Timmi ungewöhnlichen Besuch in seiner Badewanne. Kurz nachdem seine Mutter das Badezimmer verlässt, blubbert es vor Timmi im Wasser. Aus dem Schaum taucht ein gebogenes Rohr auf. Timmi erkennt, dass es sich bei dem Rohr um ein Periskop von einem U-Boot handelt. Als er danach greifen will, weicht es zurück. Das U-Boot taucht auf und heraus schaut Kapitän Nauti, ein Kater mit schwarzem Zylinder, der sich als Neptuns erster und einziger U-Boot-Kapitän vorstellt.

Kapitän Nauti befindet sich in großer Not. Alleine wird er den Weg nach Hause nicht mehr finden, da sein Kompass kaputt ist. Er bittet Timmi um Hilfe. Der Junge kann, ausgestattet mit besonderen Fähigkeiten und einer großen Portion Mut, helfen. Und so tauchen Kapitän Nauti und Timmi zusammen in die Abenteuer der Tiefsee ab.

Dies ist Band 1 der Kinderbuchreihe Kapitän Nauti. Jede Doppelseite enthält eine farbige Illustration und lädt zum Ansehen, Lesen, Vorlesen und Träumen ein. Die Geschichte bietet eine wunderbare Mischung aus Abenteuer und Fantasie. So wird der Badespaß zum noch größeren Erlebnis. Auch als Gute-Nacht-Geschichte geeignet, da sie so gut weiter gesponnen werden kann.

Das Buch gibt es auch in plattdeutscher und englischer Sprache. Die jeweiligen Links findet ihr in den Informationen. Der zweite Band befindet sich gerade in Arbeit. Für Updates am Besten auf der Website der Autorin vorbeischauen. Diesmal wird es um die Tochter des Wasserkönigs gehen, wie bereits am Ende von Buch eins angedeutet.

Bis bald,
Eure Nele 😉

Informationen zum Buch:

Titel hochdeutsch: Kapitän Nauti und die Suche nach dem richtigen Weg
Titel plattdeutsch: Kaptein Nauti un dat Söken na Tohuus
Titel englisch: Submarine Captain Nauti and the Search for the Course Home
Autorin: Caro Sand
Illustratorin: Andrea Thiele
Format: Hardcover, 28 Seiten (17,4 x 1 x 22,6 cm)
Altersempfehlung: 5 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-743-16643-1
Preis: 19,50 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – Kapitän Nauti und die Suche nach dem richtigen Weg (hochdeutsch) & Submarine Captain Nauti and the Search for the Course Home (englisch)

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 30.4.2018 und endet am 2.5.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Gib bitte auch an, ob Du das Buch in deutsch oder englisch gewinnen möchtest oder ob beide Sprachvarianten für Dich in Frage kommen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
6
0
Buchcover vom Jugendbuch "In 300 Jahren vielleicht"

In 300 Jahren vielleicht

Das Jugendbuch „In 300 Jahren vielleicht“ spielt im Oktober des Jahres 1641 zur Zeit des 30-jährigen Krieges. Schauplatz ist der Ort Eggebusch. Hunger, Elend und Furcht bestimmen das Leben in dem kleinen Ort. Kaum ein Mensch kann sich an die Zeit vor dem Krieg erinnern, der vor 23 Jahren begann. Viele Häuser in Eggebusch wurden von plündernden Soldatenhorden zerstört. Nur ein Teil der Bevölkerung lebt noch, während der Friedhof in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist.

Gegen die Not, das Leid, die Angst vor der Pest und die Verluste in der eigenen Familien setzt der 15-jährige Jockel seine Liebe zu Katharina und die Hoffnung, dass irgendwann wieder Friede sein wird: in dreihundert Jahren vielleicht.

Das Buch wurde 1984 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und bisher in sieben Sprachen übersetzt. Die Sonderausgabe enthält ein Nachwort des Historikers Wolfgang Benz, der aktuelle Bezüge zu den Kriegen des 20. Jahrhunderts herstellt, aber auch zum aktuellen Bürgerkrieg in Syrien. Jeder Jugendliche, der gern Computerspiele spielt, in denen es auch oder ausschließlich ums Kämpfen geht, sollte dieses Buch oder etwas vergleichbares Lesen, um den Bezug zur Realität beizubehalten. Kriege sind nie glorreich und edel. Es kämpfen nie nur Militärs gegeneinander. In jedem Konflikt wird die Zivilbevölkerung in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Buch zeigt, was das im Einzelnen bedeuten kann, gerade für Frauen, Kinder und alte Menschen.

Dabei wird kein Leid unnötig ausgeschmückt oder langatmig besprochen, aber erwähnt, was völlig ausreichend ist. Es kann von Jungen und Mädchen gelesen werden, die sich für das Thema interessieren. Sehr sensible Jugendliche sollten dringend jemanden zum Reden haben, wenn sie die Geschichte lesen.

Auch mir ging die Geschichte sehr nahe. Dennoch halte ich es für wichtig, gerade in einem Land, das seit 70 Jahren Frieden genießen darf, sich regelmäßig damit zu konfrontieren, was Krieg bedeutet, damit wir weiterhin alles dafür tun, dass unsere Friedensphase anhält und noch mehr Menschen auf unserer Erde in Frieden leben können.

Ich habe das Buch außerdem auf YouTube besprochen, aufgrund des Themas in einem Einzelbeitrag.

Bis bald,
Eure Nele

Informationen zum Buch:

Titel: In 300 Jahren vielleicht
Autor: Tilman Röhrig
Verlag: Arena
Format: Hardcover, 160 Seiten (14.0 cm x 21.0 cm x 2.2 cm)
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
ISBN: 978-3-401-60369-8
Preis: 9,99 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – In 300 Jahren vielleicht

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 27.4.2018 und endet am 29.4.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
14
0

Rezension 5: Erst- und Vorlesebücher

Die fünf Bücher habe ich mittlerweile einzeln besprochen. Im YouTube Video „Rezension 5: Erst- und Vorlesebücher“ kannst du dir noch einmal die Zusammenfassung anschauen. Die Bücher sind für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 12 Jahren. Falls du noch einmal genauer nachlesen möchtest, worum es genau geht und was an dem Buch besonders schön ist, dann klick einfach auf den Buchtitel. So gelangst du zur Rezension in Textform. Wenn du den Namen vom Verlag anklickst, kannst du das Buch gleich bestellen:

  1. Emil und die Kobolde – ab 8 Jahre, von Twentysix
  2. Milla und ihre magischen Freunde – ab 5 Jahre, vom Arena Verlag
  3. Stummel – ein Hasenkind wird groß – ab 5 Jahre, vom Atlantis Verlag
  4. Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie – ab 6 Jahre, vom Arena Verlag
  5. Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge – ab 5 Jahre, von Biber & Butzemann

 

Viel Spaß mit dem Video! Wenn du Anregungen hast oder Kommentare, freue ich mich darüber immer sehr.

Zu meinem YouTube Kanal geht es hier entlang.

Hier findest du eine Übersicht zu allen bisherigen Buchtipps.

0
0
Buchcover vom Reiseführer für Kinder "Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge"

Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge

Im Reiseführer „Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge“ fahren Lilly und Nikolas mit ihren Eltern in den Herbstferien nach Radebeul, einem Vorort von Dresden. Rund um die Stadt gibt es viele Burgen und Schlösser, die zum Entdecken und Erkunden einladen. Jeden Tag stehen neue Ziele auf dem Plan. Mal geht es auf die Burg Stolpen, die in früheren Zeit Belagerungen und Angriffen standhielt. Außerdem wurde dorthin Gräfin Cosel verbannt, die wohl berühmteste Kurtisane von August dem Starken. Dem Namen dieses Königs wird die Familie in den kommenden Tagen noch oft begegnen. So zum Beispiel im Schloss Moritzburg, dass er als Jagd- und Lustschloss nutzte oder in der Porzellanmanufaktur Meißen. Als sie die zusammengetragenen Schätze der sächsischen Könige im Grünen Gewölbe bewundern, sind viele Stücke eigens von August dem Starken in Auftrag gegeben.

Doch Lilly und Nikolas erleben noch viel mehr. Sie geistern mit einer Taschenlampe durch eine Burg, folgen den Spuren von Aschenbrödel und lernen auch eine der schönsten Landschaften Deutschlands kennen, den Nationalpark Sächsische Schweiz mit seinen abenteuerlichen Formationen aus Sandstein. Selbst Winnetou kommen sie ganz nah im Karl-May-Museum in Radebeul. Und dann gibt es da noch den sagenumwobenen Schatz des Liliensteins. Bisher wurde er noch nicht gefunden. Ob es Lilly und Nikolas gelingt?

Der Reiseführer zeigt eine beachtliche Auswahl an sehenswerten Ausflugszielen in und um Dresden, die für Kindern besonders reizvoll sind. Das Buch eignet sich daher ideal zur Reisevorbereitung und Inspiration, für alle Eltern, die bisher noch nicht an Dresden gedacht haben. Vermutlich werden die meisten nur eine Auswahl davon schaffen. Denn das Programm von Lilly und Nikolas ist recht sportlich. Das ist aber kein Problem. Denn Dresden lohnt auf jeden Fall auch einen zweiten, dritten und immer wiederkehrenden Besuch. Schließlich bietet das Elbtal um Dresden sogar noch mehr Schlösser und spannendes, als im Buch beschrieben. Dabei muss ich als echte Dresdenerin zugeben, dass auch ich noch nicht an allen vorgestellten Orten war.

Super Ratgeber. Macht Lust gleich loszufahren. Und wer auf der Suche nach Reiseführern im gleichen Stil ist, der findet eine große Auswahl an Büchern für weitere Urlaubsziele mit Kindern beim Biber & Butzemann Verlag.

Bis bald,
Eure Nele 😉

Informationen zum Buch:

Titel: Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge: Lilly, Nikolas und die Schätze der Fürsten 
Autorin: Juliane Jacobsen
Illustratorin: Sabrina Pohle
Verlag: Biber & Butzemann
Format: Hardcover, 116 Seiten (14,9 x 1,7 x 21,8 cm)
Altersempfehlung: 5 – 11 Jahre
ISBN: 978-3-942-42870-5
Preis: 13,99 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 25.4.2018 und endet am 27.4.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
6
0
Buchcover vom Erstlesebuch "Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie"

Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie

Das Buch für Erstleser „Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie“ gehört zur Reihe „Der Bücherbär. Eine Geschichte für Erstleser“. Mira und Oskar sitzen in der Schule nebeneinander. Als Mira zwei Monster malt, hüpfen die kurz darauf vom Blatt ins wirkliche Leben. Im Klassenzimmer veranstalten sie jede Menge Unfug. „Das sind Geheuer und Getüm!“, ruft Oskar. Und schon legen die Beiden los. Sie bauen Papierflieger und hüpfen herum, während Mira an der Tafel schreiben muss.

Nach der Schule kommen sie mit Mira nach Haus. Getüm und Geheuer sind auf der Suche nach etwas, dass sie zu richtigen Monstern werden lässt. Zum Glück haben Mira und Oskar eine unheimlich gute Idee …

Die Geschichte spielt herrlich mit Buchstaben und Wörtern. Nebenbei lernen Kinder die Vorsilbe „un“ besser verstehen und haben viel Spaß dabei. Das Buch richtet sich an geübte Leseanfänger, im zweiten Halbjahr der ersten Klasse. Die Texte sind klar gegliedert und in großer Fibelschrift. Auf einer Doppelseite sind etwas mehr Zeilen untergebracht, als noch bei den allerersten Leseanfängern. Weiterhin schmücken witzige Bilder jede Doppelseite und unterstützen so das Leseverständnis. Außerdem gibt es fünf Rätsel am Ende vom Buch, mit deren Hilfe geprüft werden kann, ob der Text verstanden wurde.

Lustige Geschichte, die Erstleser bestimmt gern zu Ende lesen möchten. Die Sprachspiele bereiten Freude und laden dazu ein, weitere Wörter mit der Vorsilbe „un“ zu finden oder das Spiel auf andere Vorsilben auszuweiten.

Bis bald,
Eure Nele 😉

Informationen zum Buch:

Titel: Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie
Autor: Christian Seltmann
Illustrator: Nikolai Renger
Verlag: Arena
Format: Hardcover, 56 Seiten (16.2 cm x 22.8 cm x 1.6 cm)
Altersempfehlung: ab 6 Jahre
ISBN: 978-3-401-71032-7
Preis: 7,99 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0
Buchcover vom Vorlesebuch "Stummel - Ein Hasenkind wird groß"

Stummel – Ein Hasenkind wird groß

Das Vorlesebuch „Stummel – Ein Hasenkind wird groß“ zählt zu den modernen Klassikern. Die Texte von Max Bolliger wurden in dieser Ausgabe zum vierten Mal illustriert. In 41 kurzen Geschichten erleben wir, wie der kleine Hase bei seiner Mutter aufwächst, wie er anfängt das Nest zu verlassen, wie er Freundschaften schließt, Freud und Leid erlebt.

Kinder können so bereits einen Ausblick auf das Kommende erhalten. Denn die Geschichten handeln von typischen Entwicklungsschritten auf dem Weg zum Erwachsenwerden und zur eigenen Selbstständigkeit. Geborgenheit spielt eine große Rolle und im Kontrast dazu steht die kindliche Neugier. Denn nur wer sich rauswagt, die Welt zu erkunden, kann irgendwann selbstständig werden.

So erkundet Stummel gern einmal die Welt auf eigene Pfote, was Mama Hase in Angst und Schrecken versetzt. Doch nach und nach wächst er heran, hinterfragt die Vorgaben seiner Mutter, als er mit dem Igel Freundschaft schließt, denn seine Mutter gar nicht mag. Er lernt ein Kaninchen kennen, dass auf den ersten Blick ein Diener zu haben scheint, am Ende aber doch nur in Gefangenschaft lebt. So werden große und kleine Fragen und viele Gefühle thematisiert. Auch der Tod wird nicht ausgespart, als sich ein anderer Hase zum Sterben zurück zieht, den Mama vorher pflegte.

Das gefällt mir gut. Das Buch versucht die Vielfalt an Erfahrungen in den Geschichten darzustellen. Dabei sollte nichts ein Tabuthema sein. Natürlich wird alles altersgerecht angesprochen. So kann das Buch ein wunderbarer Ausgangspunkt für Gespräche werden. Egal ob es um die fremden Schneehasen geht, die vor den Jägern geflüchtet sind und von vielen Waldbewohnern misstrauisch beäugt werden oder ob es um das Heimweh auf seiner Reise geht.

Die Illustrationen haben einen ganz eigenen Reiz. Die Tiere wirken durch die spezielle Technik von Kathrin Schärer besonders präsent. Ihre Mimik und Gestik sind klar erkennbar. Gefühle werden gut transportiert. Der Hintergrund ist sehr stimmungsvoll, trotz seiner reduzierten und dezenten Gestaltung.

Stummel bietet Gutenachtgeschichten, die zum Dialog zwischen Kindern und ihren Eltern einladen.

Bis bald,
Eure Nele 😉

Informationen zum Buch:

Titel: Stummel – Ein Hasenkind wird groß
Autor: Max Bolliger
Illustratorin: Kathrin Schärer
Verlag: Atlantis
Format: Hardcover, 144 Seiten (17.6 x 26.4 cm)
Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 978-3-7152-0743-8
Preis: 16,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – Stummel – Ein Hasenkind wird groß

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 20.4.2018 und endet am 22.4.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
4
0