Vereinigtes Königreich Archive | Nele Handwerker
115
archive,tag,tag-vereinigtes-koenigreich,tag-115,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Coverbild vom Buch "Der Herr der Ringe" und vom Buch "Die Briefe vom Weihnachtsmann"

J. R. R. Tolkien, Begründer der modernen Fantasy

Welche Altersgruppe spricht J. R. R. Tolkien hauptsächlich an?

Der britische Autor schrieb Geschichten für Kinder ab sechs Jahren.
Dazu gehören:

  • Der kleine Hobbit
  • Geschichten aus dem gefährlichen Königreich: Roverandom – Bauer Giles von Ham – Der Elbenstern – Elbenwald – Die Abenteuer des Tom Bombadil und andere Gedichte aus dem roten Buch
  • Die Briefe vom Weihnachtsmann
  • Herr Glück

 

Sein Hauptwerk „Der Herr der Ringe“ ist aufgrund seiner düsteren Darstellung und vielen Schlachten eher für Jugendliche ab 12 oder älter gedacht.

 

Wofür ist J. R. R. Tolkien besonders bekannt?

Sein berühmtestes Werk ist „Der Herr der Ringe“. Es wurde über 150 Millionen Mal verkauft. Damit gehört die Trilogie zu den meistverkauften Geschichten überhaupt. Die Verfilmung durch Peter Jackson erhöhte die Bekanntheit nochmals und löste eine neue Welle der Begeisterung für die 1954/55 veröffentlichte Geschichte aus.

Das Buch „Der Hobbit“ spielt zeitlich vorm Herrn der Ringe und wurde bereits 1937 veröffentlicht. Es ist ebenfalls sehr populär und wurde nach dem Herrn der Ringe verfilmt.

 

Welche Ausrichtung hat der Autor?

J. R. R. Tolkien schrieb sogenannte High Fantasy. Man spricht von High Fantasy, wenn die Geschichte in einer eigenständigen Welt spielt, die in ihren Gesellschaftsstrukturen dem europäischen Mittelalter gleicht. Dabei spielen Mythologie und Fantasiewesen eine große Rolle. Oft werden die Motive alter Sagen aufgenommen und verarbeitet.

Seit seiner Kindheit war J. R. R. Tolkien von Sprachen fasziniert und brachte dieses Wissen in seine Bücher ein. So haben die Elfen eine eigene Sprache, aber auch die bösen Kobolde, die in „Briefe an den Weihnachtsmann“ eine Rolle spielen. Eigene Sprachen sind ein weiteres Merkmal der High Fantasy.

Verschiedene Buchcover von "Der kleine Hobbit" von J. R. R. Tolkien

Verschiedene Aufmachungen der Geschichte „Der kleine Hobbit“, bei derartig erfolgreichen Büchern gibt es für jeden Geschmack die passende Verpackung.

 

Welche Bücher habe ich mir im Detail durchgelesen und warum?

Ich habe alle Filme der Trilogie „Der Herr der Ringe“ gesehen und auch die drei Filme „Der kleine Hobbit“. Vermutlich werde ich sie allerdings nie lesen, da die Fülle an Charakteren für mich recht anstrengend wäre. Filmisch aufbereitet, fällt es mir viel einfacher, nicht mit den Figuren durcheinanderzugeraten.

Kurz vor Weihnachten entdeckte ich das Buch:

  • Die Briefe vom Weihnachtsmann

 

Darin sind alle Briefe inklusive der Zeichnungen gesammelt, die J. R. R. Tolkien von 1920 an seinen Kindern im Namen des Weihnachtsmanns und seiner Helfer vom Nordpol aus schrieb. Mir gefiel die Idee sofort und so musste ich gar nicht lange überlegen und griff nach dem Buch. Episodisch führt er über all die Jahre die Geschichten von Weihnachtsmann und seinem Helfer, dem Polarbären, fort. Sie erleben Schlachten gegen die bösen Kobolde und ab und an passiert ein kleines Unglück.

Der Stil von J. R. R. Tolkien bleibt klar erkennbar. Der „Herr der Ringe“ scheint nicht weit entfernt. Fabelhafte Figuren, Gut gegen Böse und viele witzige Einfälle inklusive eines geheimen Alphabets.

 

Wie ist das Werk gealtert?

Ich hörte immer wieder, dass vor allem im Hobbit seitenlang das Pfeife stopfen erklärt wird. Und diese Ausführlichkeit viele Leser stört. Unsere Zeit ist schnelllebiger geworden. Geschichten werden straffer erzählt. Die geringere Aufmerksamkeitsspanne der Leser und Zuschauer erfordert eine komprimierte Handlung. Ausschmückende Erklärungen sind vielen zu anstrengend und fad. An dieser Stelle ist J. R. R. Tolkien gewiss nicht mehr aktuell. Aber seine Fantasiewelten, der Kampf von Gut gegen Böse, die Komplexität und Vielschichtigkeit begeistern die Menschen heute noch immer. Wahrscheinlich haben die technischen Möglichkeiten des Films sein Werk einem viel größeren Publikum eröffnet.

Ich würde mich selbst nicht zu den großen Fantasyfans zählen, aber spätestens bei den Ents, den baumähnlichen Wesen, war auch mein Herz erobert. Ich liebe Bäume, ihre Kraft, ihre Langlebigkeit, ihre Widerstandskraft und ihre Schönheit. Nie zuvor hatte ich in einer Geschichte gesehen, dass Bäume auf so wunderbare Weise als eigene Charaktere auftraten, wie im Herrn der Ringe.

Die Briefe an den Weihnachtsmann passen heute immer noch hervorragend. Natürlich sind sie durch den Bezug zum 2. Weltkrieg klar erkennbar, als ältere Texte.

 

Was kann ich für mein Schreiben daraus mitnehmen?

Von J. R. R. Tolkien kann ich lernen, wie man Welten aufbaut und sie lebendig werden lässt. Indem er bestimmte Details genau erklärt und diese in sich logisch aufeinander abstimmt, erschafft er fantastische Welten. Sein Buch „Die Briefe vom Weihnachtsmann“ zeigt wunderbar, wie er anfangs von zwei Figuren ausgeht, dem Weihnachtsmann und dem Polarbär. Und Stück für Stück erzählt er Episoden aus deren Leben. Dabei lässt er stets Unwichtiges weg. Alle Details tragen zum Gesamtbild bei und schildern Situationen, die sich aneinanderfügen.

Bis bald,
Eure Nele

Projekt: Kinder- und Jugendbuchautoren

0
2

Roald Dahl – Meister des schwarzen Humors

Welche Altersgruppe spricht Roald Dahl hauptsächlich an?

Der norwegisch-walisische Schriftsteller konzentrierte sich auf die Fünf- bis Zehnjährigen. Für jüngere Kinder wäre sein schwarzer Humor wohl auch nicht geeignet. Ich habe zum ersten Mal drei Bücher mit Kurzgeschichten von ihm mit Anfang 20 gelesen. Vor allem seine gruseligen Pointen haben mir dabei viel Freude bereitet. Das Drehen der Geschichte in den letzten Sätzen beherrschte Roald Dahl ganz wunderbar.

Wie groß ist das Gesamtwerk im Kinder- und Jugendbuchbereich?

Roald Dahl veröffentlichte insgesamt 16 Bücher für Kinder. Er brachte drei Gedichtsammlungen heraus und schrieb zwei Drehbücher für Kinderfilme. Es gibt mehr Kinderbücher von ihm, als Titel für Erwachsene.

Wofür ist der Autor besonders bekannt?

Sein bekanntestes Kinderbuch ist gewiss „Charlie und die Schokoladenfabrik“. Es gibt eine beliebte Verfilmung von 1971 und eine neue Version von 2005. An zweiter Stelle folgt vermutlich ich „Matilda“.

Daneben gibt es noch weitere Bücher, die bis heute gern gekauft werden:

Alle seine Bücher wurden ins Deutsche übersetzt, aber nur ein Teil davon liegt in einer aktuellen Auflage vor.

Welche Ausrichtung hat der Autor?

Roald Dahl erzählte gern schaurige Geschichten. Dabei war es egal, ob er für Kinder oder Erwachsene schrieb. In „Charlie und die Schokoladenfabrik“ gewinnen fünf Kinder ein Ticket und dürfen die Schokoladenfabrik von Willy Wonka besichtigen. Dort wird die beste Schokolade der Welt hergestellt und viele andere Süßigkeiten.

Vier verwöhnte Kinder haben ein Ticket gefunden und Charlie, dessen Familie kaum Geld für eine Tafel Schokolade aufbringen konnte. Die vier unerzogenen Kinder haben alle Unfälle, weil sie nicht hören wollen. Eins wird zu Kaugummi verarbeitet, ein anderes wird durch die Schokoladenröhre gesaugt. Der Autor erlaubt sich manch derben Spaß.

Welche Bücher habe ich mir im Detail angehört und warum?

Ich habe mir die folgenden beiden Bücher von ihm ausgesucht:

  • Charlie und die Schokoladenfabrik (Hörbuch), 1. Auflage 1964
  • Sophiechen und der Riese (Hörspiel), 1. Auflage 1982

 

Zum einen wollte ich die Geschichte von Charlie noch einmal in aller Ruhe hören. Die Verfilmung mit Johnny Depp finde ich sehr lustig und visuell ansprechend gemacht. Und von „Sophiechen und dem Riesen“ hatte ich bisher nur mitbekommen, dass es eine neue Verfilmung gibt. Außerdem wollte ich gern anhand eines zweiten Buchs wissen, ob Roald Dahl so schwarzhumorig bleibt. Nachdem die Riesen Knochenknacker, Kinderkauer und Blutschlucker aufgetreten waren, war die Frage beantwortet. 😉

 

Cover vom Hörspiel „Sophiechen und der Riese“ von Roald Dahl

Wie ist das Werk gealtert?

Ich finde beide Bücher sehr gut gealtert. Die armen Verhältnisse von Charlies Familie gibt es zwar in der westlichen Welt so nicht mehr, jedoch noch an vielen anderen Stellen unserer Erde. Und da die Geschichte etwas Märchenhaftes hat, funktioniert sie wunderbar.

Die fantastische Welt der Riesen ist heute so passend wie vor 35 Jahren. Ich folge dem Autor gern an einen so ungewöhnlichen Ort, wo Träume in Gläsern aufbewahrt werden. Selbst die Queen steht weiter als Staatsoberhaupt vor.

Was kann ich für mein Schreiben daraus mitnehmen?

Roald Dahl lässt seine Fantasie Luftsprünge vollführen. Es geht nicht darum, was es wirklich gibt, sondern was toll wäre. Und Kinder haben kein Problem solchen fantastischen Geschichten zu folgen.

Durch das Schwarzhumorige ist die Zielgruppe natürlich viel kleiner, denn die Bücher sind wirklich nicht für jedes Gemüt gemacht. Aber ich hatte sehr viel Spaß daran und wer weiß, vielleicht probiere ich die Richtung selbst einmal aus. In einer Schreibübung meines Bildungsurlaubs schrieb ich bereits eine groteske Szene und hatte viel Freude dabei. Der Plot sollte natürlich trotzdem funktionieren. Und ob es dann für Kinder oder Erwachsene ist, kann ich mir ja noch überlegen.

Auf jeden Fall finde ich Roald Dahl sehr inspirierend. 🙂

Projekt: Kinder- und Jugendbuchautoren

0
1
Cover vom Hörbuch "Der Goldene Kompass"

Philip Pullman – mehrdimensionaler Geschichtenerzähler

Projekt: Kinder- und Jugendbuchautoren

Welche Altersgruppe spricht der Autor hauptsächlich an?

Philip Pullman lehnt eine Altersangabe für Kinderbücher ab. 2008 führte er eine Kampagne zu diesem Thema an. Mehr als 1.200 Autoren, Buchverkäufer, Illustratoren, Bibliothekare und Lehrer unterstützten ihn.

Will man dennoch eine Angabe nach klassischen Maßstäben vornehmen, dann schreibt er für Kinder ab sechs Jahren. Wobei das Hauptwerk des britischen Autors auf Büchern liegt, die Jugendliche in der Phase des Erwachsenwerdens begleiten.

Wie groß ist das Gesamtwerk im Kinder- und Jugendbuchbereich?

Er hat mindestens 30 Bücher geschrieben und viele Genres bedient. Von Fantasy über Abenteuer bis hin zu Märchen, Comics und Geschichte ist alles dabei. Sein Werk wurde weltweit übersetzt. Im Deutschen gibt es die meisten seiner Bücher.

Wofür ist der Autor besonders bekannt?

Für seine beiden Serien:

Wobei ‚His Dark Materials‘ klar führt. Außer den drei Hauptbüchern, die bald um eine Vorgeschichte (His Dark Materials O: Über den wilden Fluss) ergänzt werden, gibt es noch ein paar kurze Geschichten aus der Welt von Lyra Belacqua.

In 2014 unterstützte Philip Pullman eine Kampagne, die gegen das markieren von Kinderbüchern in ‚für Mädchen‘ oder ‚für Jungs‘ antrat. Er möchte keinem Leser und schon gar nicht Kindern die Tür vor der Nase zuschlagen durch Hinweise zu Alter oder Geschlecht der Zielgruppe.

Wenn einem Kind ein Buch gefällt, dann soll es darin eintauchen. Aus diesem Grund erläutert er auch nie, wie er etwas meint. Er versteht sich als Geschichtenerzähler. Jedem Leser steht es zu, seine eigene Geschichte im Buch zu entdecken.

Welche Ausrichtung hat der Autor?

Philip Pullman schreibt meinem Verständnis nach Spannungsliteratur für Kinder und Jugendliche. Beim Hören dachte ich viel über Physik, Gesellschaftssysteme, Freundschaften, das Leben und den Tod, sowie Philosophie nach.

Als Autor säht er viele Samen und der Leser wird zum Nährboden. Je nachdem, wer sein Buch liest und wie diese Person geprägt ist, werden verschiedenen Pflanzen heranwachsen. Die einen werden zu großen Bäumen, andere bleiben zart und manche keimen nie.

Wer weiß, welche Aspekte ich nicht erfasst habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass noch mehr in seinen Jugendromanen steckt, dass mir nicht auffiel.

Welche Bücher habe ich mir im Detail angehört und warum?

Alle drei spricht Rufus Beck, den ich sehr mag.

Ich bekam den Tipp für Philipp Pullman von einer lieben Bücherfreundin, mit der ich mich regelmäßig austausche. Sie las seine Bücher im Original und schwärmte davon.
Ich hatte bis dahin nur die Verfilmung mit Nicole Kidman und Daniel Craig gesehen. Also begann ich mit dem ersten Hörbuch und war begeistert von der Geschichte und ihrer Vielschichtigkeit. Die anderen beiden folgten direkt im Anschluss.

Ich gewann Lyra sehr lieb. Sie ist neugierig, mutig, schlau und empathisch. Voller Energie stellt sie sich den Gefahren und Herausforderungen und versucht zu erforschen, was Staub ist. Über die Zeitspanne der Bücher reift sie langsam vom Kind zur Jugendlichen heran. Aber nicht nur sie, auch die Nebenfiguren sind vielseitig mit Stärken und Schwächen versehen, sodass ich mit ihnen mitfieberte.

Herr Pullman verwebt Physik in die Geschichte. Parallele Universen und dunkle Materie spielen eine Rolle. Zugleich geht es um Fantasy, die schlüssig in der Welt der Mulefa funktioniert. Diese Wesen stehen in einer klaren Wechselwirkung zu ihrer Umwelt. Für mich war das ein Ausflug in Biologie und Evolutionslehre.

Kurz gesagt, ich bewundere Philip Pullman und freue mich sehr auf die Vorgeschichte von Lyra.

Cover der Hörbücher: "Das Magische Messer" und "Das Bernstein Teleskop"

Wie ist das Werk gealtert?

Hervorragend. Philip Pullman hat die Bücher 1995, 1997 und 2000 geschrieben. Die Welt von Lyra erscheint mir wie unsere am Ende des 19. Jahrhunderts, nur das alle Menschen mit einem Dæmon verbunden sind. Damit ist sie wie ein Blick in die Vergangenheit, was über die Jahre gleich bleibt.

Eine zweite Welt ähnelt unseren. Da kaum Technikdetails, wie die Art der Autos oder der Telefone genannt werden, fühlt es sich aktuell an.

Was kann ich für mein Schreiben daraus mitnehmen?

Die Bücher machen mir Mut, Dinge auszuprobieren. Die Vielschichtigkeit von ‚His Dark Materials‘ beeindruckt mich. Ich liebe Bücher, die mir viel geben, nicht nur Emotionen, auch Denkanstöße oder neues Wissen. So möchte ich auch einmal schreiben können.

Des Weiteren sind seine Charaktere stimmig. Einige sind gut oder böse, andere nebulöser. Dabei vermeidet es Herr Pullman, eine komplette Gruppe gut oder böse zu machen. Einige Vertreter der Gruppe stehen auf der Seite von Lyra, andere arbeiten gegen sie. Wieder andere schwanken.

Das finde ich gut, denn ich bin davon überzeugt, dass auch der schlechteste Mensch auf unserer Erde mindestens eine nette Seite hat. Die mag nicht von Bedeutung sein, aber sie existiert. Genauso kann ich mir keinen Menschen vorstellen, der zu 100% gut ist. Schließlich gibt es Situationen, in denen man es nicht allen Beteiligten recht machen kann.

Nach solchen komplexen Persönlichkeiten suche ich in Büchern. Und ich will lernen, sie selber zu erschaffen.

Zitat von Philip Pullman

0
1
Zitat im Ballon: Es interessiert nicht als was jemand geboren ist, sondern zu was er wird.

Zitat von J.K.Rowling, wie sie Menschen beurteilt

Zum Glück ist das in unserem Teil der Welt schon länger Realität. Wir haben keine Klassengesellschaft. Jeder hat freien Zugang zu Bildung und kann den Lebensweg seiner Wahl einschlagen.

Allerdings gibt es auch in der „westlichen Welt“ Unterschiede und das Bankkonto der Eltern beeinflusst die Möglichkeiten der Kinder. Egal ob es um die Auswahl der Hobbys, die Ausbildungsstätte oder den Wohnraum geht. Die Finanzierung ist wichtig. Um Fußball zu spielen, braucht man nur einen Ball. Beim Reiten geht es nicht ohne Pferd.

Und so kommen wir in einem bestimmten Umfeld zur Welt, werden von Menschen und Situationen geprägt und reifen zu Persönlichkeiten heran.

Frau Rowling hat in der Welt von Harry Potter eine Vielfalt von Persönlichkeiten erschaffen. Bei einigen von ihnen erleben wir die Entwicklung mit oder bekommen Einblicke in wichtige Momente der Vergangenheit. Je mehr wir sie kennenlernen, umso stimmiger werden sie. Ich denke dabei an die heimliche Liebe von Severus Snape zu Lily Potter, die erst sehr spät bekannt wird und sein zwiespältiges Verhältnis zu Harry erklärt.

Dem Zitat stimme ich absolut zu und bezogen auf mein eigenes Leben möchte ich gern authentisch sein. Mir geht Ehrlichkeit vor beliebt sein.

Das ist gewiss nicht förderlich für die Karriere. So bringt es mehr Punkte ein, dem Gegenüber zu sagen, wie toll seine Gedanken sind. Oder in einer Runde mitzutrinken und auch über schlechte Witze mitzulachen.

Aber das kann und will ich nicht. Ich bin, wie ich bin und sage meist, was ich denke. Natürlich gehört Schweigen genauso dazu, denn ich möchte mein Gegenüber nicht mutwillig verletzen. Manch ausgesprochener Gedanke mag falsch oder ungerecht sein, weil ich nur aus meinem Blickwinkel und mit meinen Informationen eine Situation bewerte. Das passiert leider.

Im Kontakt mit anderen Menschen versuche ich diese ebenfalls in ihrer Vielfalt zu sehen. Jeder hat gute Seiten. Und oft kann das Umfeld einen Einfluss darauf nehmen, wie sehr oder wie wenig diese Seiten zum Schwingen gebracht werden. Wenn ein Mensch spürt, dass er gesehen, angenommen und geschätzt wird, dann kann er anderen viel offener, freier und gelöster begegnen.

Ich möchte so ein sehender Mensch sein. Das gelingt mir nicht immer. Aber an allen Tagen, wo ich auf mein Umfeld freundlich lächelnd zugehe, bekomme ich positive Rückmeldungen und freue mich darüber.

#Zitatballons – Nr. 50: Es interessiert nicht als was jemand geboren ist, sondern zu was er wird. (Joanne K. Rowling, britische Schriftstellerin)

Alle Zitate im Überblick.

Link zum Projekt der Kinder- und Jugendbuchautoren.

0
1
Zitat im Ballon: Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache.

Zitat von Rudyard Kipling zur Selbstverwirklichung

Nur träumen bringt keinen von uns zur Erfüllung seines Traums. Mein Traum ist es mehr und mehr Zeit mit Dingen zu verbringen, die mir Spaß machen und in denen ich einen Sinn sehe. Ich will nicht arbeiten und mich der Rente entgegen sehnen. Deshalb habe ich damit begonnen zu schreiben und mich beim Schreiben Themen zu widmen, die mir wichtig sind – Kindern Natur und Tiere näherzubringen. Noch bin ich unveröffentlicht, aber das hält mich nicht davon ab, weiter zu schreiben, Kurse zu belegen, mich zu bewerben und zu recherchieren, welche Möglichkeiten es gibt endlich das erste eigene Buch in Händen zu halten. Außerdem lese ich Kindern vor und unterstütze sie beim Lesen lernen, weil ich das für eine sehr sinnvolle Sache halte und jeden Donnerstag fröhlich und gut gelaunt in den Feierabend gehe.

Welche kleinen oder großen Schritte unternimmst du, um deinen Traum zu verwirklichen?

#Zitatballons – Nr. 32: Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache. (Joseph Rudyard Kipling, britischer Dichter und Kinderbuchautor)

Blogeintrag über Rudyard Kipling als Kinderbuchautor

0
0
Zitat im Ballon: Du kannst etwas verändern – jeden Tag und zu jeder Zeit!

Zitat von Jane Goodall über Veränderung

Jane Goodall ist eine beeindruckende Frau und ein großes Vorbild für mich. In den 60er Jahren begann sie damit die Schimpansen zu erforschen, ihr Verhalten ihren Lebensraum. Seitdem setzt sie sich dafür ein, unserer nahen Verwandten eine Zukunft in Freiheit zu ermöglichen, indem ihre Habitate geschützt werden.

Findest du es nicht auch ganz wunderbar, nach ihrem Motto zu leben? Egal, was du ändern willst, du kannst jetzt damit anfangen.

  • Du kannst beginnen den Menschen, die du liebst, diese Liebe zu zeigen.
  • Du kannst wieder Drachen steigen lassen und in Pfützen springen, obwohl du schon erwachsen bist.
  • Du kannst dich darauf vorbereiten in dem Job zu arbeiten, den du schon immer heimlich machen wolltest und dich nur nicht getraut hast.
  • Oder du engagierst dich für eine Herzensangelegenheit – für Kinder, Tiere, Natur, Bedürftige.
  • Vielleicht willst du auch die Welt bereisen oder alle Wanderwege in deiner Heimat ablaufen.
  • Egal was es ist, hab den Mut das zu machen, was du möchtest. Es ist nie zu spät, du musst dich nur trauen.

 

#Zitatballons – Nr. 22: Du kannst etwas verändern – jeden Tag und zu jeder Zeit! (Jane Goodall, britische Verhaltensforscherin)

0
1
Zitat im Ballon: Willst du eine Rede hören, dann wende dich an einen Mann. Willst du Taten sehen, dann geh zu einer Frau.

Zitat von Margaret Thatcher

Liebe Männer eins vorweg: Ich mag euch! Ich habe einen wunderbaren Mann und einige meiner besten Freunde sind Männer.
Dennoch glaube ich, dass in dem Zitat viel Wahrheit steckt. Wir Frauen sind es nicht gewohnt Reden zu halten. Dafür waren die letzten Jahrtausende einfach zu stark von Männern dominiert. Männer führten Kriege und bestimmten die Politik. Frauen versorgten die Kinder und Alten, bestellten die Felder und sorgten für den Haushalt. Keiner interessierte sich für die weibliche Meinung.
Das Frauenwahlrecht wurde in Deutschland 1918 eingeführt, in der Schweiz sogar erst 1971. Männer konnten Politiker, Künstler, Wissenschaftler und Unternehmer werden. Für Frauen war all das viel schwieriger.
Heute haben wir mehr weibliche Uniabsolventinnen, aber in der Wirtschaft dominieren nach wie vor die Männer. In vielen Teilen dieser Welt haben Frauen noch immer kein Mitspracherecht. Und das obwohl sie oft genauso viel zum Leben beitragen wie die Männer.
Frauen machen einfach. Sie sind es gewohnt keine Anerkennung zu bekommen oder wenn dann nur für ihr Äußeres und ihre häuslichen Fähigkeiten. Männer können sich und ihre Leistungen besser verkaufen. Die Tendenz stimmt, der Weg noch lang.

#Zitatballons: Willst du eine Rede hören, dann wende dich an einen Mann. Willst du Taten sehen, dann geh zu einer Frau. (Margaret Thatcher, britische #Politikerin)

0
1
Zitat im Ballon: Die Menschen müssen fühlen, dass die natürliche Welt wichtig und wertvoll und schön und wunderbar und ein Erstaunen und ein Vergnügen ist.

Zitat von Sir David Attenborough

Sir Attenborough spricht mir aus dem Herzen. Unsere Natur ist so wunderbar und einzigartig. Ich wünsche mir, dass noch unendliche viele Generationen von Kindern sich daran erfreuen können. Mir als Erwachsenem schenkt die Natur immer wieder Kraft, Energie und Freude.

#Zitatballons: Die Menschen müssen fühlen, dass die natürliche Welt wichtig und wertvoll und schön und wunderbar und ein Erstaunen und ein Vergnügen ist. (Sir David Frederick Attenborough, britischer #Tierfilmer und #Naturforscher)

0
1
Zitat im Ballon: Ich dachte immer, ich wäre mächtig, seit ich ein Kind war.

Zitat von Zaha Hadid

Jedes Kind, dass an sich glaubt und in Liebe aufwächst, wird gewiss einen Unterschied machen. Das wird nicht immer Auswirkungen auf die gesamte Welt haben, aber doch mindestens auf den eigenen Kreis der geliebten Menschen. Zaha Hadid erhielt 2004 als erste Frau den Pritzker-Architektur-Preis, die bedeutendste Ehrung in der Architektur.

#Zitatballons: Ich dachte immer, ich wäre mächtig, seit ich ein Kind war. (Zaha Mohammad Hadid,  britisch-irakische Architektin)

0
1
Zitat im Ballon: Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen.

Zitat von Virginia Woolf

Bücher eröffnen für Kinder und Erwachsene die Möglichkeit in fremde Welten einzutauchen, Empathie zu lernen und die Geschichte des Buches im Kopf weiterzuspinnen. Jede Verarbeitung vom Buch, ob Hörbuch, Hörspiel, Theaterstück oder Film nimmt mögliche Interpretationen heraus. Daher wird lesen immer die Basis der größten Entfaltungsmöglichkeiten bleiben.

 

#Zitatballons: Manchmal denke ich, der Himmel besteht aus ununterbrochenem, niemals ermüdendem Lesen. (Virginia Woolf, britische Schriftstellerin)

0
1