1815
paged,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-1815,paged-88,page-paged-88,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Zitat im Ballon: Eine Liebe zur Natur ist ein Trost gegen das Versagen.

Zitat von Berthe Morisot zur Natur

Mir gibt die Natur, Kraft, Energie, Inspiration und Ehrfurcht. Wenn es mir nicht gut geht, entspannt mich der Anblick von Grün. Ein alter Baum, der schon seit Ewigkeiten dem Wetter trotz und jedes Jahr aufs Neue sprießt, macht mich glücklich. Deshalb fotografiere ich so gern Bäume. Sie beruhigen mich.

Kinder, die naturnah aufwachsen, können später in ihrem Leben immer wieder aus dieser Kraftquelle Energie schöpfen. Deshalb finde ich es so wichtig, dass es in Großstädten genügend Parkanlagen gibt, in denen die Kleinen spielen und Tiere beobachten können. Berlin bietet da eine Menge und das ist schön.

Tröstet dich die Natur ebenfalls und gibt dir Kraft?

#Zitatballons – Nr. 26: Eine Liebe zur Natur ist ein Trost gegen das Versagen. (Berthe Morisot, französische Malerin)

Zitat im Ballon: Oft ist die Zukunft schon da, ehe wir ihr gewachsen sind.

Zitat von John Steinbeck über Veränderungen

Wie oft gibt es plötzliche Veränderungen im Familien- oder Arbeitsleben, durch die eigene Gesundheit oder die unserer Lieben, die uns mit einer neuen Situation konfrontieren. Und irgendwie kommen wir immer damit klar, mal schneller, mal langsamer, mal weniger gut, mal besser. Meine Strategie ist es, mich oft neuen Gegebenheiten auszusetzen, durchs Reisen, durch Kunst und Literatur. Das trainiert zumindest ein wenig die Flexibilität. Und wenn ich auf mein Leben zurückblicke, dann hat jede Änderung, auch die in dem Moment negativen, mir eine Chance zum Wachsen gegeben und neue Möglichkeiten eröffnet.

Wie siehst du das?

#Zitatballons – Nr. 25: Oft ist die Zukunft schon da, ehe wir ihr gewachsen sind. (John Steinbeck, US-amerikanischer Schriftsteller)

Zitat im Ballon: Wer im Dunklen sitzt, zündet sich einen Traum an.

Zitat von Nelly Sachs über Hoffnung

Die Vorstellungskraft kann uns keiner rauben. Je mehr Du diesen Muskel trainierst, umso mehr kann er Dir helfen in echten oder symbolischen dunklen Zeiten, Hoffnung und Kraft zu bewahren. Wenn Du einen Traum hast, der wahr werden soll, dann denke daran wie wunderbar es sein wird und schöpfe daraus Energie und Mut für den Weg.

#Zitatballons – Nr.24: Wer im Dunklen sitzt, zündet sich einen Traum an. (Nelly Sachs, jüdische deutsch-schwedische Schriftstellerin)

Zitat im Ballon: Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde.

Zitat von Wilbur Wright über Mut

Ich finde die Herangehensweise herrlich. Ohne Angst und voller Enthusiasmus die Möglichkeiten einer neuen Technik, damals dem Fliegen, zu sehen und auszuprobieren.
Jedes Mal, wenn ich ihm Flugzeug sitze, freue ich mich über diese völlig andere Perspektive. Bei klarer Luft beobachte ich in aller Ruhe die Landschaft.
Wenn es hohe Wolkentürme gibt, erfreue ich mich an deren Formenvielfalt und lasse meiner Fantasie freien Lauf.

#Zitatballons – Nr. 23: Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde. (Wilbur Wright, US-amerikanischer Flugzeugbauer)

Foto von fliegendem Insekt, das eine Biene frisst.

Wer kennt den Namen dieses Bienenfressers?

Für die Serie #Artenvielfalt gibt es heute ein Bild vom letzten Urlaub an der Amalfiküste. Dort habe ich ein ganz ungewöhnliches Insekt gesehen. Es hatte sich gerade eine Biene geschnappt und war dabei diese zu betäuben oder zu töten. Zum Glück war das Makro in der Nähe und so konnte ich ein paar Nahaufnahmen machen. Über sachdienliche Hinweise würde ich mich sehr freuen. 😉

Bisher hatte ich nur Vögel oder Hornissen dabei beobachtet, dass sie sich ab und an mal eine Biene schnappen. Die hübschen Vögel namens Bienenfresser habe ich persönlich noch nie in der Natur gesehen. Und meine Googlesuche blieb leider ohne Erfolg.

Zitat im Ballon: Du kannst etwas verändern – jeden Tag und zu jeder Zeit!

Zitat von Jane Goodall über Veränderung

Jane Goodall ist eine beeindruckende Frau und ein großes Vorbild für mich. In den 60er Jahren begann sie damit die Schimpansen zu erforschen, ihr Verhalten ihren Lebensraum. Seitdem setzt sie sich dafür ein, unserer nahen Verwandten eine Zukunft in Freiheit zu ermöglichen, indem ihre Habitate geschützt werden.

Findest du es nicht auch ganz wunderbar, nach ihrem Motto zu leben? Egal, was du ändern willst, du kannst jetzt damit anfangen.

  • Du kannst beginnen den Menschen, die du liebst, diese Liebe zu zeigen.
  • Du kannst wieder Drachen steigen lassen und in Pfützen springen, obwohl du schon erwachsen bist.
  • Du kannst dich darauf vorbereiten in dem Job zu arbeiten, den du schon immer heimlich machen wolltest und dich nur nicht getraut hast.
  • Oder du engagierst dich für eine Herzensangelegenheit – für Kinder, Tiere, Natur, Bedürftige.
  • Vielleicht willst du auch die Welt bereisen oder alle Wanderwege in deiner Heimat ablaufen.
  • Egal was es ist, hab den Mut das zu machen, was du möchtest. Es ist nie zu spät, du musst dich nur trauen.

 

#Zitatballons – Nr. 22: Du kannst etwas verändern – jeden Tag und zu jeder Zeit! (Jane Goodall, britische Verhaltensforscherin)

Falls du mehr über Jane Goodall lesen willst, empfehle ich dir das Kinderbuch „Jane Goodall: Little People, Big Dreams“ oder für Erwachsene „Ein Herz für Schimpansen: Meine 30 Jahre am Gombe-Strom„.

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.