1815
paged,page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-1815,paged-94,page-paged-94,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Zitat in dem Ballon: Du kannst nicht ändern, wer du bist, nur was du tust.

Zitat von Philip Pullman

#Zitatballons: Du kannst nicht ändern, wer du bist, nur was du tust. (Philip Pullman, britischer Schriftsteller)

 

Philip Pullman ist eine großartige Entdeckung für mich. Ich habe neulich die drei Bücher der Serie „His dark materials“ als Hörbuch gehört. Darin erschafft er komplexe und fantasievolle Welten, die vielschichtig sind. Seine Geschichten sind rau und dabei berührend schön. Und die Verbindung von Naturwissenschaften und Philosophie ist ihm grandios gelungen. Kindern und Jugendlichen kann ich seine Bücher wärmstens empfehlen. Bei Pullman gibt es nicht einfach nur Gut und Böse, sondern jeder von uns entscheidet immer wieder neu, wie sie oder er handelt.

Blogeintrag über Philip Pullman

Cover vom Buch: Ferien mit Nessie

Buchtipp des Monats Mai 2017

Nils liebt Monster und ist begeistert, dass seine Familie Urlaub in Schottland plant. Schließlich gehört Nessie zu den berühmtesten Seeungeheuern. Er packt alles ein, was man für eine Monstersuche braucht – Fernglas, Fotoapparat und Taucherbrille. Doch Nessie zeigt sich nicht. Nils rudert allein auf den See hinaus, um nach ihr zu suchen. Ein Sturm zieht auf und Nils droht zu kentern. Da taucht Nessie plötzlich auf und rettet ihn. Am nächsten Tag such Nils nach Nessie und ahnt nicht, dass er sie damit in Gefahr bringt.

 

Diese spannende Geschichte richtet sich an Erstleser ab der 2. Klasse. Das Lesevergnügen wird durch witzige Illustrationen erhöht. Die Kinder erleben Seite für Seite kleine Leseerfolge. Und die Rätsel ermuntern dazu, den Text sorgfältig zu lesen und zu verstehen.

Zitat in dem Ballon: Ich weigerte mich nein als Antwort zu akzeptieren.

Zitat von Bessie Coleman

#Zitatballons: Ich weigerte mich, nein als Antwort zu akzeptieren. (Bessie Coleman, US-amerikanische Pilotin)

 

Wenn Eltern ihren Kindern viel Liebe schenken und sie gleichzeitig Dinge ausprobieren lassen, dann legen sie damit die besten Grundlagen für ein hohes Selbstwertgefühl. Und mit diesem Selbstwertgefühl werden aus Kindern glückliche Erwachsene, die für ihre Träume kein „Nein“ akzeptieren. Die sich selbst verwirklichen und andere dabei unterstützen ihre Träume zu erfüllen.

Zitat in dem Ballon: Ich finde es weit interessanter, so zu leben, dass man nichts weiß, anstatt Antworten zu haben, die möglicherweise falsch sind.

Zitat von Richard Feynman

#Zitatballons: Ich finde es weit interessanter, so zu leben, dass man nichts weiß, anstatt Antworten zu haben, die möglicherweise falsch sind. (Richard Feynman, US-amerikanischer Physiker)

Offen für Neues zu bleiben, staunend durch die Welt zu gehen, bereichert das Leben ungemein. Manchmal mag es anstrengender sein, als sich mit dem Vertrauten zu beschäftigen, aber nur so können wir Schätze jeglicher Art bergen.

Richard Feynman ist nicht nur ein unglaublich großartiger Physiker gewesen, sondern konnte auch gut schreiben und hat an vielen spannenden Projekten mitgewirkt:

 

* Dieser Text enthält Affiliatelinks. Das bedeutet, dass ich eine kleine Vergütung bekomme, wenn du das von mir empfohlene Produkt über den Link erwirbst. Für dich ändert sich dadurch nichts am Kaufpreis. Und mir hilft es dabei, die Kosten für den Blog zu tragen und neue Beiträge zu schreiben.

Cover vom Buch: Ein Fall für den Mäusedetektiv

2. Buchtipp des Monats April 2017

Der Fressnapf von Kater Felix ist leer. Felix macht Hunger wütend. Er verdächtigt die Maus Käthe und packt sie. Ihr Onkel hört den Hilfeschrei und eilt herbei. Zum Glück ist er Detektiv und beginnt sofort mit den Ermittlungen. Er findet ein Haar am Tatort und erstellt eine Liste mit Verdächtigen. Nun muss er geschickt und vorsichtig alle Verdächtigen überprüfen.

 

Die Erstlesegeschichte erzählt in der Ich-Perspektive aus Sicht des Mäusedetektivs. Sie ist spannend und ermuntert Kinder zum Weiterlesen. Die Zeilenumbrüche erfolgen nach Sinnschritten, was für Leseanfänger sehr hilfreich ist. Jede Seite verfügt über Bilder. Am Ende der Geschichte gibt es Verständnisfragen und Rätsel zum Text, die das Leseverständnis trainieren.