25170
post-template-default,single,single-post,postid-25170,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Cover vom Bilderbuch „Bösemann“

Bösemann

Das Kinderbuch „Bösemann“ widmet sich einem besonders schwierigen Thema, der häuslichen Gewalt. Nach wie vor wird meist darüber geschwiegen. Ich befürchte, es gibt viel zu viele Kinder, die zuhause Angst haben müssen. Der vermeintlich geschützte Raum wird zum Gefängnis und realen Albtraum. Das norwegische Ehepaar Gro Dahle und Svein Nyhus hat ein verstörendes Bilderbuch erschaffen, das aufrüttelt und einen Weg aus der scheinbaren Sackgasse weist.

Im Mittelpunkt steht der Junge Boj. Er hat einen gewalttätigen Vater, dessen Laune ganz schnell von fröhlich zu aggressiv kippen kann. Immer wenn sein Vater wütend wird, stellt Boj sich vor, dass Bösemann von ihm Besitz ergriffen hat. Bösemann kriecht aus dem dunklen Keller empor und steht für die unberechenbare Seite seines Vaters. Boj versucht, während der Ausbrüche in eine Fantasiewelt zu entfliehen, um die Realität auszublenden. Der Vater ist nach seinem Anfall erschöpft, entschuldigt sich und verspricht es nie wieder zu tun. Doch das hat er schon oft getan und Bösemann ist immer wieder erschienen. Boj traut sich erst nicht, über Bösemann zu sprechen, doch dann schreibt er endlich einen Brief und fragt, ob er Schuld an dem Verhalten seines Vaters hat.

Die klare Botschaft des Buches lautet: null Toleranz für gewalttätiges Verhalten, egal ob physisch, psychisch oder sexuell. Betroffene Familien sind nicht allein. Es ist nicht ihre Schuld. Sie müssen darüber sprechen und Hilfe von außen hinzuziehen und annehmen. Dann kann eventuell sogar der Gewalttäter Hilfe erhalten und endlich selbst wieder aus der Wut herausfinden.

In diesem Bilderbuch nimmt der Vater Hilfe an. Boj kann sich bereits vorstellen, wie es bald sein wird, wenn sein Vater wieder verlässlich ist und keinen gefährlichen Stimmungsschwankungen mehr unterliegt.

Ein richtig gutes Themenbuch. Meines Erachtens sollte jede Kinderbetreuungseinrichtung ein Buch, wie dieses haben und mindestens einmal mit jeder Gruppe vorlesen und besprechen. Denn betroffene Familien werden es wohl nicht von selber suchen. Es gibt heutzutage mehrere Hilfseinrichtungen. Doch zuerst müssen die Betroffenen sich trauen und darüber reden oder wie hier im Buch schreiben.

In den Illustrationen werden Kreidezeichnungen mit anderen Stilen und Hintergründen gemischt, wie ich finde sehr passend zur Geschichte.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Bösemann
Autorin: Gro Dahle
Illustrator: Svein Nyhus
Übersetzerin: Christel Hildebrandt
Verlag: NordSüd Verlag
Format: Hardcover, gebunden, durchgehend farbig illustriert, 48 Seiten (25 x 26,5 cm)
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-314-10481-7
Preis: 18,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps