-1
archive,paged,category,category-rezensionen,category-87,paged-14,category-paged-14,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.8,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.5,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Rezension 4: Bilderbücher

Alle sechs Kinderbücher habe ich mittlerweile einzeln besprochen. Im YouTube Video „Rezension 4: Bilderbücher“ kannst du dir noch einmal die Zusammenfassung anschauen. Die Bücher sind für Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren. Falls du noch einmal genauer nachlesen möchtest, worum es genau geht und was an dem Buch besonders schön ist, dann klick einfach auf den Buchtitel. So gelangst du zur Rezension in Textform. Wenn du den Namen vom Verlag anklickst, kannst du das Buch gleich bestellen:

  1. Wirst du mich immer lieb haben? – ab 3 Jahre, von Minedition
  2. Ein Eisbär im Museum? – ab 4 Jahre, von Minedition
  3. Elefanten verboten! – ab 3 Jahre, vom J.P. Bachem Verlag
  4. Am Biberteich – ab 5 Jahre, vom orell füssli Verlag
  5. Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan – ab 3 Jahre, von Magellan
  6. Matisse und sein Garten – ab 5 Jahre, von Diogenes

 

Viel Spaß mit dem Video! Wenn du Anregungen hast oder Kommentare, freue ich mich darüber immer sehr.

Zu meinem YouTube Kanal geht es hier entlang.

Hier findest du eine Übersicht zu allen bisherigen Buchtipps.

Buchcover vom Bilderbuch "Am Biberteich"

Am Biberteich

Das Kindersachbuch „Am Biberteich“ stellt die scheuen Nager in den Mittelpunkt. Diese ungewöhnlichen Wildtiere leben oft nahe bei uns Menschen. Zum Einstieg lernen wie ihre Anatomie besser kennen. Auf den folgenden Seiten erfahren wir viel über ihr Verhalten und wie sie die Umwelt gestalten. Überall dort, wo Biber leben, ist die Natur intakter und die Artenvielfalt größer. So nistet der Specht im Totholz. Fische finden Schutz unter Baumstämmen, die im Wasser liegen. Und die Raupen der Schillerfalter zernagen die Blätter der Weiden. Biber steuern gezielt die Höhe des aufgestauten Wassers. Sie sind sehr soziale Tiere, die ein Leben lang mit ihrem Partner zusammenbleiben.

Im Buch lernen wir den Biber und seine Umgebung umfassend kennen. Viele Tiere und Pflanzen, die an Biberteichen anzutreffen sind, werden beschrieben und gibt es zu sehen. Die Bildtafeln erklären die ökologischen Zusammenhänge. Eva Sixt veranschaulicht Schwimmtechnik und Körperbau und weiß viel spannendes zu berichten. So habe ich gelernt, dass in den Zähnen von Bibern Eisen eingelagert ist. Dadurch sind sie orange und stabil genug, um Bäume zu fällen.

Die Autorin hat sich von den ersten Skizzen an von Biberkennern beraten lassen. Herausgekommen ist ein exzellentes Werk. Am Ende geht sie auch auf die kontroversen Meinungen ein, die es rund um die wieder wachsende Population gibt. Vor 150 Jahren gab es keine Biber mehr bei uns. Jetzt fällt es manchen Menschen schwer sich wieder daran zu gewönnen. Dabei stellt der Biber einen ganz klaren Gewinn für die Artenvielfalt dar.

Sehr zu empfehlen für alle Tierfreunde, die mehr über Biber und ihren Lebensraum erfahren wollen. Am Ende gibt es Tipps für weiterführende Lektüre, wenn die Neugier entfacht wurde. 🙂

Bis bald,
Eure Nele

Informationen zum Buch:

Titel: Am Biberteich
Autorin und Illustratorin: Eva Sixt
Verlag: Atlantis
Format: Hardcover, 32 Seiten (30.0 x 23.8 cm)
Altersempfehlung: ab 5 Jahre
ISBN: 978-3-7152-0744-5
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Unboxing 4 – neue Kinderbuchtipps

Heute zeige ich dir, welche Bücher neu bei mir angekommen sind und demnächst besprochen werden. Insgesamt sind es fünf Kinderbücher für Leseanfänger und fortgeschrittene Leser im Alter zwischen 5 und 12 Jahren. Das Video „Unboxing 4 – neue Kinderbuchtipps“ und weitere Videos, kannst du dir auf meinem YouTube Kanal ansehen.

Eine erste Übersicht erhältst du hier:

  1. Abenteuer rund um Dresden und das Elbsandsteingebirge – ab 5 Jahre, vom Verlag Biber & Butzemann
  2. Stummel – ein Hasenkind wird groß – ab 5 Jahre, vom Atlantis Verlag
  3. Mira, Oskar und die Buchstaben-Magie – ab 6 Jahre, vom Arena Verlag
  4. Milla und ihre magischen Freunde – ab 5 Jahre, vom Arena Verlag
  5. Emil und die Kobolde – ab 8 Jahre, von TWENTYSIX

 

Am 16. April veröffentliche ich die erste Rezension. Los geht es dann mit „Emil und die Kobolde“. Viel Spaß mit dem Video!

Zu meinem YouTube Kanal geht es hier entlang.

Hier könnt ihr durch die bereits erfolgten Rezensionen zu Kinderbüchern stöbern.

Buchcover vom Bilderbuch "Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan"

Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan

Im Bilderbuch „Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan“ geht es turbulent zu. Hausmaus Mozart ist es gewohnt, immer genug Essen zu finden. Doch die Menschen, bei denen er wohnt, sind verreist. Alles haben sie aufgegessen. Kühlschrank, Wandschrank – leer bis auf eine staubige Tüte Mehl! Er läuft zu Feldmaus Robinson. Der hat noch Vorräte. Aber Mozart mag keine verschrumpelten Äpfel! Und als sein Magen immer lauter knurrt, fällt den beiden Mäuse eine waghalsige Idee ein. Sie brauchen bloß etwas Milch und ein Ei für ihr Pfannkuchen-Festmahl. Mutig brechen sie auf zum Bauernhof, wo die Kühe und Hühner leben …

Der dritte Teil der Reihe „Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan“ ist zum Quieken komisch. Die kleinen Mäuse kommen auf allerlei Ideen, wie sie ihren Plan in die Tat umsetzen können. Die Illustrationen beinhalten lustige Details. Zwei Rezepte zum Nachmachen sind vorn und hinten im Buch enthalten. Die süße Variante habe ich bereits ausprobiert. Sehr lecker. Eine herzhafte Version mit Käse gibt es auch. So wird kochen mit Kindern ganz leicht und sinnvolle Hinweise, wie das waschen der Hände vorm Kochen, sind auf witzige Art mit eingebaut. So kommt es nicht ermahnend rüber. Schließlich wissen selbst die kleinen Nagerhelden, das es besser ist, sich vorm Kochen den Dreck abzuwaschen.

Herrlich vergnügt und schmackhaft! Am besten gleich ausprobieren.

Bis bald,
Eure Nele

Informationen zum Buch:

Titel: Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan
Autorin: Gundi Herget
Illustrator: Nikolai Renger
Verlag: Magellan
Format: Hardcover, 32 Seiten (24,5 x 24,5 cm)
Altersempfehlung: ab 3 Jahre
ISBN: 978-3-7348-2038-0
Preis: 13,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Buchcover vom Bilderbuch "Wirst Du mich immer lieb haben?"

Wirst Du mich immer lieb haben?

Der kleine Bär hat beim Spielen die Jacke zerrissen. Als er nach Hause kommt, ist Mama müde vom Arbeiten. Trotzdem will sie versuchen die Jacke zu flicken. Der kleine Bär ist traurig, weil er Angst hat, dass seine Mama ihn deswegen nicht mehr lieb hat. Die Mama, verneint das. Daraufhin fragt der kleine Bär alle für ihn vorstellbaren Situationen ab, die aus seiner Sicht, die Mutterliebe gefährden könnten. Das reicht von faul sein, über mutwillige Zerstörung bis hin zu hässlich sein. Immer antwortet Mama Bär, dass sie ihn weiter lieb haben wird. Der kleine Bär fragt sogar, was wäre, wenn Mama Bär stirbt. Auch dann würde sie ihn weiter lieben und wäre im sanften Wind und glitzern der Sonne bei ihm. So geht es noch eine Weile weiter bis alle Möglichkeiten durchgefragt sind. Am Ende rennt der kleine Bär vergnügt zum Spielen, weil er nun weiß, dass seine Mama in immer lieben wird.

Dieses Buch ist eine Kostbarkeit, weil es Liebe ganz explizit greifbar in Situationen macht. Viele Kinder haben Angst davor, dass sie nicht mehr geliebt werden. Für Mütter ist es keine Frage. Natürlich lieben sie ihr Kind immer. Mit diesem Buch kann man diese Liebe Kindern vermitteln, so dass sie es verstehen. Denn es sind ganz konkrete Dinge, wie ein Geschwisterkind, Wut, etwas kaputt machen. So erfahren Kinder, dass sie geliebt werden, auch wenn sie eine Dummheit machen. Vielleicht schimpft Mama mal, ist traurig oder gar enttäuscht, aber das ändert nichts an ihrer Liebe.

Mit dieser Gewissheit der absoluten und beständigen Liebe können Kinder zu starken Persönlichkeiten heranwachsen. Vermutlich ein innig geliebtes Buch auch und besonders von Seiten der Kinder. Eine so schöne Zusammenfassung kannte ich bisher noch nicht und mir kamen beim Lesen selber die Tränen vor Rührung.

Absolut empfehlenswert! Sollte in jedem Bücherregal stehen!

Außerdem habe ich ein zweites Buch von dem Duo besprochen: „Das Baby ist da! Was nun?“.

Bis bald,
Eure Nele

Informationen zum Buch:

Titel: Wirst Du mich immer lieb haben?
Autorin: Catherine Leblanc
Illustratorin:  Eve Tharlet
Verlag: MINEDITION
Format: Hardcover, 32 Seiten (19,5 x 23,9 cm)
Altersempfehlung: ab 3 Jahre
ISBN: 978-3-86566-351-1
Preis: 10,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Buchcover vom Bilderbuch "Elefanten verboten!"

Elefanten verboten!

Der kleine Junge im Bilderbuch „Elefanten verboten!“ hat ein ganz besonderes Haustier, einen Elefanten. Die beiden verstehen sich richtig gut und helfen einander. Doch am Treffen vom Haustierclub dürfen sie nicht teilnehmen. Dort sind nur typische Haustiere erlaubt, wie Katze und Hund und Hase. Traurig ziehen sie davon und treffen auf andere Kinder, die ebenso ungewöhnliche Haustiere haben. Die kleine Gruppe beschließt, einen eigenen Club zu gründen – einen, in dem JEDER willkommen ist. Und nach kurzer Zeit gesellen sich zu den Haustierbesitzern von Elefant, Stinktier und Fledermaus auch die mit Hunden und Katzen. Schließlich können Haustiere ganz unterschiedlich sein, genauso wie menschliche Freunde.

Das warmherzige Bilderbuch vermittelt, wie einzigartig und wunderbar Freundschaften sind. Dabei kommt es nicht auf Äußerlichkeiten an. Im Mittelpunkt steht, dass man sich hilft und miteinander Spaß hat. Das man aufeinander acht gibt und zusammenhält. Denn gemeinsam kann man alle Hürden überwinden.

Die Parabel in „Elefanten verboten!“ ist in farbintensiven Bildern illustriert. Dabei sind die Gesichter mit wenigen Strichen gezeichnet und dennoch sehr ausdrucksstark. Viele Emotionen werden auf den wenigen Seiten dargestellt. So gibt es Angst, Trauer, Wut, Mut und Freude. So kann darüber gesprochen werden, während man gemeinsam das Buch durchblättert.

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Elefanten verboten!
Autorin: Lisa Mantchev
Illustratorin: Taeeun Yoo
Verlag: J.P. Bachem Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten Seiten (25,4 cm x 22,9 cm)
Altersempfehlung: ab 3 Jahre
ISBN: 978-3-7616-3252-9
Preis: 12,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Buchcover vom Bilderbuch "Ein Eisbär im Museum?"

Ein Eisbär im Museum?

Im Bilderbuch „Ein Eisbär im Museum?“ treffen die Skulptur eines Eisbären und Leo aufeinander. Eines Tages gegen 10 Uhr morgens bleibt der kleine Junge vor Pompon dem Eisbären stehen. Er bewundert seine riesigen Pfoten, die runden Ohren und den langen Rücken. Er ist so beeindruckt von dem Eisbären, dass er seine Schnauze berührt. Der kleine Junge wird vom Aufseher ermahnt. Man darf die Skulpturen nicht berühren, da sie durch die organischen Substanzen unserer Haut geschädigt werden können. Doch er ist ihm nicht lange böse, er versteht seinen Wunsch. Doch wiederholen darf er es nicht.

Die kleine Berührung haucht Pompon Leben ein. Er wurde schon oft bewundert. Doch dieses Erlebnis ist etwas ganz besonders für den Eisbären und Leo. Nachts passiert daraufhin etwas Wunderbares …

Das Bilderbuch stellt die Eisbärenskulptur von François Pompon in den Mittelpunkt. Der Bildhauer bearbeitete den Marmor für Auguste Rodin und für Camille Claudel. Die Skulptur des Bären gilt als sein vollendetstes Werk. Dafür erhielt er diese erste öffentliche Anerkennung. Im Buch wird in dem Ensemble gezeigt, wie es im Musée d’Orsay in Paris zu sehen ist. Voller Poesie steckt dieses Buch und zeigt, was Kunst in Kindern auslösen kann. Die Bärenskulptur ist auf das wesentlichste reduziert. Und genau dieses Weglassen übt eine große Faszination aus. Das Bilderbuch versetzt sich in die Fantasie von Kindern, die viel weniger Schranken im Kopf haben und die Dinge weiterspinnen.

Inspirierend, gerade für musische Kinder!

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Ein Eisbär im Museum?
Autorin: Gèraldine Elschner
Illustratorin: Joanna Boillat
Verlag: Michael Neugebauer Edition
Format: Hardcover, 32 Seiten Seiten (22 x 29,3 cm)
Altersempfehlung: ab 4 Jahre
ISBN: 978-3-86566-320-7
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Rezension 3: Kinderbücher

Mittlerweile habe ich alle sieben Kinderbücher besprochen. Im YouTube Video „Rezension 3: Kinderbücher“ kannst du dir die Zusammenfassung anschauen. Die sieben Bücher sind für Kinder im Alter von 3 bis 11 Jahren vorgesehen. Wenn du im Anschluss nochmal nachlesen willst, worum es genau geht und was an dem Buch besonders schön ist, dann klick einfach auf den Buchtitel. So gelangst du zur Rezension in Textform. Wenn du den Namen vom Verlag anklickst, kannst du das Buch gleich bestellen:

  1. Der Brückentroll – ab 5 Jahre, von Edition Pastorplatz
  2. Zeig mir die Sterne, Lotte! – ab 4 Jahre, von Oetinger 34
  3. Vier fahrn ans Meer – ab 3 Jahre, vom Tulipan Verlag
  4. Die supergeheime Pfötchengäng. Band 4 – ab 7 Jahre, vom Arena Verlag
  5. Pia Pinselohr – ab 5 Jahre, von Edition Pastorplatz
  6. Taty und Paul: Die fantastischen Abenteuer einer Elfe – ab 5 Jahre, vom Neissuferverlag
  7. Die flinken Füchse – ab 9 Jahre, vom Dressler Verlag

 

Viel Spaß mit dem Video! Wenn du Anregungen hast oder Kommentare, freue ich mich darüber immer sehr.

Zu meinem YouTube Kanal geht es hier entlang.

Hier findest du eine Übersicht zu allen bisherigen Buchtipps.

2. YouTube Rezension: Pappbilderbücher

Drei Pappbilderbücher habe ich euch in den vergangenen Tagen vorgestellt. Dafür gibt es nun die Rezension als YouTube Video. Darin zeige ich euch die Bücher und gehe darauf ein, was mir an jedem einzelnen gut gefallen hat. Wenn ihr im Anschluss noch einmal den Textbeitrag lesen wollt, die Eckdaten zum jeweiligen Buch oder den Link zum Verlag benötigt, dann klickt einfach auf den entsprechenden Titel:

 

Hier findet ihr eine Übersicht zu allen Buchtipps.

Buchcover vom Kinderbuch "Die flinken Füchse. Unser Bandenbuch mit vielen Geheimtipps: Band 1"

Die flinken Füchse

Sieben Freundinnen gründen eine Mädchenbande! Filippa, Luna, Ina, Noriko, Karlotta, Elena und Nele sind die »F L I N K E N Füchse« und unzertrennlich. Doch dann bricht Streit aus. Ina will plötzlich Jungs aufnehmen. Die anderen sind strikt dagegen. Daraufhin gründet Ina ihre eigene Bande mit Alex und Anton. Die flinken Füchse stört das nicht. Sie finden nach kurzer Zeit sogar ein geheimes Bandenversteck. Ina bricht mit ihrer neuen Bande dort ein. Die drei verschwinden anschließend spurlos und der Plan der Täuferhöhle ebenfalls. Zeit für die flinken Füchse, ihren Mut zu beweisen, um Ina, Alex und Anton zu retten. Denn dafür müssen sie selbst in die gefährliche Höhle klettern. Zum Glück halten die Füchse immer alle zusammen und jede kann sich auf die andere verlassen!

Ein großartiges Buch, dass mir rundum gefällt. Im Tagebuchstil schreiben die sechs Mädchen von ihren Erlebnissen. Sie kommen dabei wunderbar ohne Jungs zurecht. Denn starke Heldinnen von heute können alles erreichen, was sie wollen. Dahinter steht kein Druck. Jede von ihnen besitzt eine andere Stärke. Gemeinsam werden sie so zum unschlagbaren Team. Sie überwinden Hindernisse gemeinsam und loten ihre eigenen Regeln aus. Wer gehört zur Bande, wer bleibt lieber draußen. Eltern treten im Hintergrund auf. Sie sind Begleiter, die ihren Kindern Wachsen lassen.

Im Buch gibt es viele Ideen für den Bandenalltag, angefangen von Rezepten, über eine Geheimschrift bis hin zum eigenen Bandenlied. Jede Seite ist illustriert und bereichert den Text zusätzlich. So kommt garantiert keine Langeweile beim Lesen auf! Hoffentlich erscheint bald Band 2. Von dieser Bande würde ich gern mehr lesen.

Bis bald,
Eure Nele

Informationen zum Buch:

Titel: Die flinken Füchse
Autorin: Anna Schindler
Illustratorin: Billy Bock
Verlag: Dressler Verlag
Format: Hardcover, 160 Seiten (14,5 x 21 cm)
Altersempfehlung: ab 9 Jahre
ISBN: 978-3-7915-0048-5
Preis: 12,99 €

Übersicht zu allen Buchtipps