25226
post-template-default,single,single-post,postid-25226,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Buchcover vom Sachbuch „In 80 Bäumen um die Welt“

In 80 Bäumen um die Welt

Das Sachbuch „In 80 Bäumen um die Welt“ ist ein Genuss für alle, die wie ich Bäume und gute Bücher lieben. Der Botaniker Jonathan Drori geht auf die Besonderheiten der einzelnen Bäume ein. Mal ist es die Fähigkeit Metalle aus dem Boden aufzunehmen und erfolgreich gegen Schädlinge einzusetzen, wie es der Sève Bleu in Neukaledonien mit Nickel macht. Ein anderes Mal geht es um die Geschichte und Bedeutung des Granatapfels, den er schon immer für die Menschheit hatte. Drori zeigt auf, dass mehr als einmal die einzigartigen Eigenschaften eines Baumes fast zu dessen vollständiger Vernichtung durch den Menschen führten, weil die Gier nach Geld größer war, als ein sorgsamer Umgang mit den Schätzen der Natur. So pflasterten die Londoner ihre Prachtstraßen im 19. Jahrhundert mit australischem Eukalyptusholz und Venedig steht auf Bohlen der Schwarzerde, die im Wasser nicht verrotten.

„In 80 Bäumen um die Welt“ ist zudem auf sehr schönem Papier gedruckt und mit edlen Illustrationen versehen, die nicht nur den Baum mit seinen botanischen Merkmalen darstellen, sondern gleichzeitig die erzählte Geschichte dazu. Durch Querverweise am Ende einer Baumvorstellung regt Drori den Leser dazu an, im Buch immer wieder hin- und herzuspringen und so komplexen Wissen aufzubauen. Dieser spielerische Ansatz des Lernens und Lesens gefällt mir ausgesprochen gut. Die Anlehnung des Buchtitels an Jules Vernes „In 80 Tagen um die Welt“ finde ich berechtigt. Schließlich prägt die Natur die Menschen. So bauten die Hawaianer aus je einem einzelnen Stamm der Koa-Akazie bis zu 30 m lange und 2 bis 3 m tiefe ozeantaugliche Boote, die sehr robust und langlebig waren und ihnen somit Reisen zwischen den Inseln ermöglichten.

Das Buch ist ein großer Schatz für alle Liebhaber von Bäumen ab zwölf Jahren bis ins hohe Alter. Die zwei, manchmal vier Seiten zu einem Baum laden zum Träumen und Abschweifen ein, zu einer Erholung vom Alltag hin zur Einzigartigkeit der Natur, die wir schützen sollten. Es wird einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal erhalten.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: In 80 Bäumen um die Welt
Autor: Jonathan Drori
Illustratorin: Lucille Clerc
Übersetzer: Bettina Eschenhagen & Ulrich Korn
Verlag: Laurence King Verlag
Format: Hardcover mit Schutzumschlag, 80 farbige Abbildungen, 256 Seiten (15,0 x 23,2 cm)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-96244-016-9
Preis: 24,00 €



Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.