25967
post-template-default,single,single-post,postid-25967,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Geschnitzte Tiere und Bäume zum Tiergedicht „R wie Reh“

R wie Reh

R wie Reh (von Gertraude Witschas)

Es ist immer ein Erlebnis,
wenn man auf der Wandertour
Wildtiere im Freien antrifft.
Das ist echt ein Stück Natur.

Rehe, Hirsche, Hasen, Füchse
sind bei uns im Wald zu Haus.
Es gibt zwar auch wieder Wölfe,
doch das gleicht sich alles aus.

Rehe sind so flink und zierlich,
auch ihr Äußres mögen wir,
schöne Farbe, große Augen,
insgesamt ein hübsches Tier.

Sind im Rudel auch noch Junge
ist der Anblick doppelt schön,
denn dem Liebreiz eines Kitzes
kann wohl keiner wiedersteh’n.

 

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.