25965
post-template-default,single,single-post,postid-25965,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Geschnitztes Tier zum Tiergedicht „U wie Uhu“

U wie Uhu

U wie Uhu (von Gertraude Witschas)

Der Uhu ist unter den Eulen
wohl am meisten bekannt, auch beliebt,
vielleicht, weil durch den dumpfen Ruf
ihn fast ein Geheimnis umgibt.

In Europas und Asiens Wäldern,
auch in Steppen ist er zu Haus.
Er ist ein mächtiger Jäger,
stattliche Größe zeichnet ihn aus.

Bei uns ist er leider selten,
war sogar vom Verschwinden bedroht.
Durch Naturschutz ist es gelungen,
dass sich der Bestand leicht erholt.

Neulich bin ich im Dunkeln gestolpert,
und zwar über einen Stein.
Da hab’ ich den Uhu beneidet,
der sieht auch bei Nacht superfein.

 

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.