Blog und Aktuelles | Kinderbuchautorin Nele Handwerker
1815
page-template,page-template-blog-large-image,page-template-blog-large-image-php,page,page-id-1815,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Buchcover vom Bilderbuch „Piepst du ganz allein, kleine Maus?“

Piepst du ganz allein, kleine Maus?

Das Bilderbuch „Piepst du ganz allein, kleine Maus?“ spielt auf einem Bauernhof voller großer und kleiner Tiere. Zunächst sieht man immer ein Tierkind alleine dastehen, das ein Geräusch von sich gibt. Mal ist es ein Ferkel, mal ein Lamm, dann wieder ein Fohlen oder eine winzige Maus. Jedes spricht seine eigene Sprache und wird in einer passenden Umgebung dargestellt. Das Fohlen auf der Koppel und das Ferkel mit Schlammflecken am Körper. Auf jden sieben Doppelseiten kann man den rechten Teil aufklappen und findet dann mehr Tiere der jeweils gleichen Art.

Die fröhlichen, vergnügten Illustrationen sind auf einfache Farben und Formen reduziert. Gemeinsam mit den kurzen Texten vermitteln sie die bunte Welt des Bauernhofes. Durch die zusätzlichen Blumen, Tiere, Gegenstände und Farben können Kleinkinder ihren Wortschatz spielend erweitern. Außerdem vermitteln die Gruppenbilder, was Freundschaft und Familie bedeuten. Dass man miteinander eine schöne Zeit verbringt, sei es im Schlammbad oder beim herumtollen auf der Wiese. So können Kinder viel entdecken und gemütliche Lesestunden verbringen. Als Gutenachtgeschichte bestens geeignet, da so der Tag idyllisch und fröhlich ausklingt.

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Piepst du ganz allein, kleine Maus?
Autorin & Illustratorin: Anita Bijsterbosch
Verlag: J.P. Bachem Verlag
Format: Hardcover, 14 Seiten (18,5 x 18,5 cm)
Altersempfehlung: ab 2 Jahren
ISBN: 978-3-7616-3017-4
Preis: 9,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0

Unboxing 10 – Bilderbücher

Im Video „Unboxing 10 – Bilderbücher I Book Haul I Buch Neuzugänge August 2018“ zeige ich dir, welche Kinderbücher neu bei mir angekommen sind und demnächst besprochen werden. Diesmal sind es vier Kinderbücher für das Alter von zwei bis sechs Jahren. Es gibt ein Pappbilderbuch, ein Bilderbuch mit Klappen und zwei großformatige Bilderbücher, wovon eins gereimte Texte enthält und das andere Bezug auf allerlei Märchen nimmt.

Hier kannst du dir das Video direkt auf YouTube anschauen und wenn du Lust hast meinen Kanal abonnieren, um über alle neuen Videos informiert zu werden.

Die einzelnen Besprechungen folgen in den nächsten Tagen. Zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit kommst du über den Verlagsnamen:

  1. Der kleine Fisch und der große Ozean – ab 2 Jahren, vom Orell Füssli Verlag
  2. Piepst du ganz allein, kleine Maus? – ab 2 Jahren, vom J.P. Bachem Verlag
  3. Her mit den Gefahren! – ab 3 Jahren, vom Bohem Press Verlag
  4. Kein Drache weit du breit – ab 3 Jahren, vom J.P. Bachem Verlag

Viel Spaß mit dem Video!

Hier kannst du durch die bereits erfolgten Rezensionen zu Kinderbüchern auf meinem Blog stöbern.

Deine Nele 🙂

0
0

Rezension 11 – Kinderbücher

Die drei Bücher habe ich mittlerweile einzeln besprochen. Im YouTube Video „Rezension 11 – Kinderbücher“ kannst du dir noch einmal die Zusammenfassung anschauen. Die Bücher sind für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren geeignet. Falls du noch einmal genauer nachlesen möchtest, worum es genau geht und was an dem Buch besonders schön ist, dann klick einfach auf den Buchtitel. So gelangst du zur Rezension in Textform. Wenn du den Namen vom Verlag anklickst, kannst du das Buch gleich bestellen:

 

  1. Was sieht eigentlich der Regenwurm?: Die Welt mit den Augen der Tiere sehen – ab 8 Jahre, vom Knesebeck Verlag
  2. Familie Babar – ab 5 Jahre, vom Diogenes Verlag
  3. Piano, kleiner Piet – ab 3 Jahre, vom Verlag Edition Pastorplatz

 

Viel Spaß mit dem Video!

Hier kannst du durch die bereits erfolgten Rezensionen zu Kinderbüchern stöbern.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

0
0
Buchcover vom Geschenkbuch „Oma hat Reservehaut am Arm“

Oma hat Reservehaut am Arm

Heute bespreche ich ausnahmsweise mal ein Buch für Eltern und Großeltern: „Oma hat Reservehaut am Arm“. Der Autor, Enno Münster, hat darin Kindersprüche gesammelt, die er selber aufgeschrieben hat und die ihm von anderen Eltern zugeschickt wurden. Man findet mehr als 1.000 Wahr- und Weisheiten von Kindern, die noch nicht durch Verhaltensregeln gezäumt wurden, sondern geradeheraus sagen, was sie denken. Das ist, wie vermutlich alle wissen, häufig zum Brüllen komisch und manchmal wird einem dadurch der Spiegel vorgehalten.

Das Buch ist in 16 Kategorien aufgeteilt. Meine persönlichen Favoriten sind: Peinliches, Großwerden & Altern, Wortspiele. In allen Bereichen stecken lustige Aussprüche drin, sodass man einfach eine beliebige Seite aufschlagen kann. Die gezielte Suche funktioniert genauso. Je nachdem, wonach einem gerade ist.

Manche Komik bezieht sich darauf, dass Kinder anfangs nur den wortwörtlichen Sinn kennen. So fragt ein Mädchen seine Oma, ob der gebackene Bienenstich kieckst. Ein anderes Kind findet die Beine der Tante so toll, weil sie so schöne stachelig sind. Und ein anderer Naseweis will später die Mama früh in den Kindergarten bringen, selber arbeiten gehen und Mama dann abends wieder abholen.

Durch die Vielzahl an lustigen Sprüchen eignet sich das Buch auch bestens als Geschenk. Man kann es kurz zücken, hineinschauen, schmunzeln und den Tag anschließend fröhlich weiter bestreiten.

Bis bald,
Eure Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Oma hat Reservehaut am Arm
Autor: Enno Münster
Verlag: Goldmann Verlag
Format: Softcover, 240 Seiten (12,6 x 2 x 18,3 cm)
ISBN: 978-3-442-17731-8
Preis: 10,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – Oma hat Reservehaut am Arm

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 6.8.2018 und endet am 8.8.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
9
0

Burratino – Kapitel 3

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 3: „Carlo schnitzt eine Puppe und gibt ihr den Namen Burratino“. Carlo gibt sich große Mühe und schnitzt zuerst das Gesicht. Sobald die Augen fertig sind, blinzeln sie ihn an. Sobald er eine kleine Nase geschnitzt hat, wächst diese lang und spitz nach vorn. Carlo will sie gern kürzen, doch die Nase biegt sich nach links und rechts und weicht immer wieder geschickt aus. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2

0
0
Coverbilder der Bücher „Warten auf Goliath“ und „Clara und Bruno“ von Antje Damm.

Antje Damm – Kinderbuchautorin & Illustratorin

Welche Altersgruppe spricht Antje Damm hauptsächlich an?

Die deutsche Autorin und Illustratorin hat bisher mindestens 27 Einzeltitel veröffentlicht für Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren. Antje Damms Bücher wurden bisher schon ins Englische, Spanische, Luxemburgische, Türkische und Französische übersetzt.

 

Welche Ausrichtung hat die Autorin?

Antje Damm hat viele Kinderbücher erschaffen, die hauptsächlich Fragen beinhalten. Sie regen zum Nachdenken und Diskutieren an. So gibt es im Buch „Was wird aus uns?: Nachdenken über die Natur“ Fragen zur Natur, unserem Verhältnis und unseren Einstellungen zu Tieren. Eine Frage lautet „Können Tiere uns trauen?“. Auf der linken Seite sieht man ein Foto von einem Schwein, das gerade von einem Menschen gekrault wird. Auf der rechten Seite befindet sich die Illustration einer Speisekammer. Auf dem Boden sitzt eine Maus und betrachtet den Käse in der Mäusefalle. Das Buch wimmelt von dieser Art Fragen. Fragen, die man nicht eindeutig beantworten kann. Antje Damm liefert Startpunkte, um sich differenziert mit einem Thema auseinanderzusetzen.

In ihren Illustrationen probiert sie verschiedenste Techniken aus, nutzt hier ein Foto, dort eine Zeichnung und dann wieder eine Collage. Auch diese Komponente trägt dazu bei, dass klein und groß neue Denkanstöße erhalten.

 

Welche Bücher habe ich mir im Detail durchgelesen und warum?

Ich habe mir die folgenden drei Bücher durchgelesen und angeschaut. Zwei davon fand ich in meiner Bibliothek. Das dritte habe ich vor einer Weile in einer Rezension besprochen:

Coverbild des Buches „Was wird aus uns?: Nachdenken über die Natur“ von Antje Damm.In „Clara und Bruno“ widmet sich Antje Damm dem Thema Tod. Erst erleben wir, was Clara und ihr Hund Bruno gemeinsam unternehmen. Wir lernen den Alltag der Beiden kennen. Dann wird Bruno müde und will nicht mehr fressen, bis er schließlich stirbt. Wir erleben Clara traurig. Sie gräbt ihm ein tiefes Loch, weil er buddeln immer so sehr geliebt hat. Das Buch endet damit, dass Clara allein ihren Tag verbringt. Gleichzeitig ist sie aber froh über all die schönen Erinnerungen, die ihr von der gemeinsamen Zeit mit Bruno geblieben sind.

In „Warten auf Goliath“ steht ein Bär im Mittelpunkt, der auf einer Bank auf seinen Freund Goliath wartet. Es vergeht viel Zeit. Ein Bus hält an. Vögel kommen und ziehen wieder ab. Die Jahreszeiten wechseln. Zum Schluss erscheint Goliath, entschuldigt sich für seine Verspätung. Dem Bären ist es egal. Er hat gern auf seinen Freund gewartet und freut sich auf die gemeinsame Zeit. Bei diesem Buch kann man über viele Dinge sprechen – über das Warten, Freundschaft oder auch die Angst allein zu bleiben.

 

Wie ist das Werk gealtert?

Die Bücher von Antje Damm sind häufig experimentell gestaltet. Nie dienen sie nur der Unterhaltung. Sie regen an sich mit seinen Gefühlen, Wünschen und Vorstellungen auseinanderzusetzen, diese zu hinterfragen oder von einem neuen Blickwinkel aus zu betrachten. Bestimmt wird so manche Vorleserin / mancher Vorleser Neues erfahren. Denn es geht nicht, darum etwas vorzugeben, sondern das Innere nach außen zu locken. Darauf muss man sich einlassen. Dann können spannende Unterhaltungen entstehen.

Ich würde die Bücher nicht als Abendlektüre empfehlen. Und wenn du sie zur Hand nimmst und mit deinem Kind besprichst, sei mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache. Die Bücher bieten dir eine wunderbare Gelegenheit, viel über das Innenleben deines Kindes zu lernen. Die Lektüre unterstützt dein Kind dabei Graustufen zu erkenne, wo es bisher nur schwarz und weiß gab.

Ich selber werde mir wohl immer wieder mal ein Buch von Antje Damm durchlesen, mich inspirieren lassen und meine eigenen Ansichten hinterfragen.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Projekt: Kinder- und Jugendbuchautoren

0
0