-1
archive,date,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Geschnitztes Tier zum Tiergedicht „H wie Hahn“

H wie Hahn

H wie Hahn (von Gertraude Witschas)

Zu ’ner Schar von Gackerhennen
da gehört ein stolzer Hahn,
der gibt auf dem Bauernhofe
selbstbewusst die Töne an.

Schon am frühen Morgen hört man
seinen Weckruf – aber wie!
Laut und triumphierend schallt es,
weithin hörbar: „Kikeriki“!

Er verteidigt seine Hennen
fruchtlos gegen jedermann,
geht wenn’s sein muss, auch verwegen
alle fremden Hunde an.

Meist ist er ein hübscher Bursche,
bunt mit leuchtend rotem Kamm.
So marschiert er wie ein Pascha
über’n Hof, energisch, stramm.

Wo ein Komposthaufen da ist,
thront er gern mal obenauf.
Dort hat er die beste Aufsicht
und fällt jedem sofort auf.

Während er den Herrn spielt,
ist die Hühnerschar dabei,
uns was Leckres zu bescheren:
Ab und zu ein Frühstücksei.

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

0
Geschnitztes Tier zum Tiergedicht „S wie Schaf“

S wie Schaf

S wie Schaf (von Gertraude Witschas)

„Du dummes Schaf!“ Das ist ein Schimpfwort,
und das klingt erstens gar nicht fein.
Es sollte unter Spielgefährten
und Freunden nicht zu hören sein.

Und zweitens stimmt es überhaupt nicht,
denn Schafe sind viel eher schlau,
sind in der Lage, sich zu orientieren,
und kennen ihre Leute ganz genau.

Sie lernen schnell Kommandos zu befolgen,
und können recht zutraulich sein,
lassen sich Streicheleinheiten gern gefallen.
Ihr hübsches, weiches Fell lädt dazu ein.

Aus dieser Wolle ein Pullover
ist kuschlig warm und sieht gut aus.
Wer eine liebe Oma hat, die gerne strickt,
kann das genießen, ist gut raus.

Das altbekannte Bild vom „Schäfer mit der Herde“
trifft man bei uns nur noch sehr selten an.
Das ist recht schade, denn als Landschaftspfleger
sind sie das Beste, was man haben kann.

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

0
Geschnitztes Tier zum Tiergedicht „L wie Löwe“

L wie Löwe

L wie Löwe (von Gertraude Witschas)

 

Man nennt ihn den „König der Tiere“,
in Afrika ist er zu Haus.
Er trägt diesen Namen berechtigt,
Kraft und Schönheit zeichnen ihn aus.

Allein seine prächtige Mähne
ist Symbol und Schmuckstück zugleich,
dazu passend Figur und Haltung
sind besonders im tierischen Reich.

Doch gerade durch seine Schönheit
war der edle Pelz sehr gefragt.
Als begehrte Trophäe bei Sammlern
wurden Löwen verfolgt und gejagt.

Das ist heute zum Glück streng verboten,
aber dennoch wird ihre Zahl
leider allmählich immer kleiner
ihre Lebensumstände sind in Gefahr.

Wir alle hoffen und wünschen,
dass es dem Naturschutz gelingt
den König der Tiere zu retten,
dass sein Brüllen noch lange erklingt.

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

0