Astrid Lindgren Archive | Nele Handwerker
93
archive,tag,tag-astrid-lindgren,tag-93,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.7,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Cover von vier Kinderbüchern von Astrid Lindgren

Astrid Lindgren – bekannteste Kinder- und Jugendbuchautorin weltweit?

Welche Altersgruppe spricht Astrid Lindgren hauptsächlich an?

Die schwedische Schriftstellerin schrieb für Kinder ab vier Jahren und deckte das Spektrum bis zu den Jugendlichen im Altern von 16 Jahren ab. Ihr Hauptwerk richtet sich allerdings an Kinder von vier bis zwölf Jahren.

Wie groß ist ihr Gesamtwerk im Kinder- und Jugendbereich?

Von Astrid Lindgren wurden weltweit rund 160 Millionen Büchern verkauft. Das meiste davon sind Kinderbücher. Über 80 Kinderbücher schrieb sie in ihrem Leben. Die Letzten wurden nach ihrem Tod veröffentlicht. Sie äußerte sich aber auch kritisch zur Tierhaltung und plädierte für den Frieden.

Sie zählt sie zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren von Deutschland und der Welt. Ihre Bücher wurden in 101 verschiedene Sprachen übersetzt. Damit gehört sie zu meist übersetzten Autoren überhaupt.

Wofür ist Astrid Lindgren besonders bekannt?

Die Autorin schrieb viele Serien, aber auch Einzelbücher. Einige der bekanntesten Figuren und Werke sind:

Cover vom Buch "Wir Kinder von Bullerbü" von Astrid Lindgren

Welche Ausrichtung hat die Autorin?

Astrid Lindgren bietet ein breites Spektrum an Themen. Sie ermutigt Kinder, selbstbewusst und stark zu sein. Pippi Langstrumpf brach beim Erscheinen mit den weiblichen Rollenbildern. Sie hinterfragte Autoritäten, war rebellisch, lustig und ungehemmt.

Das Buch Mio, mein Mio ist ein modernes Märchen mit poetischen Zügen. Darin ist der kleine Bosse, ein Waisenjunge und die Hauptfigur, anfangs sehr traurig und einsam. Später wird alles gut, nachdem er den bösen Ritter Kato besiegt hat. Ein wunderbares Buch.

Karlsson vom Dach geht wieder in eine ganz andere Richtung. Der selbstsüchtige Karlsson hilft dem schüchternen Lillebror mutiger und selbstsicherer zu werden. Karlsson ist eine besonders ungewöhnliche Figur. Nicht böse, aber gierig, listig und unzuverlässig.

Astrid Lindgren schrieb verschiedenste Bücher. Dabei versuchte sie stets Kinder zu ermutigen und zu stärken und ihnen zu vermitteln, dass sie wertvoll sind und geliebt werden.

Welche Bücher habe ich mir im Detail durchgelesen und warum?

Ich muss zugeben, dass ich als Kind keine Bücher von Astrid Lindgren hatte. In der DDR wurden nur vier ihrer Bücher in einer ersten Auflage verlegt (Mio, mein Mio; Lillebror und Karlsson vom Dach; Pippi Langstrumpf; Ronja Räubertochter). Diese wurden mit eigenen Illustrationen versehen und nur broschiert angeboten. Nachdrucke gab es nicht. Alle anderen Bücher von ihr wurden nur unterm Ladentisch verkauft. Offenbar waren die moderne Pädagogik und die selbstbewussten Kinder der politischen Führung suspekt.

Erst als Jugendliche kam ich mit Pippi Langstrumpf in Berührung und konnte mit ihr nicht so viel anfangen. Denn die Jugendbücher kannte ich zu der Zeit nicht.
Umso mehr möchte ich ihren Bücherschatz Stück für Stück bergen und daran erfreuen. Mit den folgenden Büchern habe ich in den letzten 18 Monaten begonnen:

Cover vom Buch "Ur-Pippi"

Wie ist das Werk gealtert?

Astrid Lindgrens Bücher sind zeitlos. Sie stießen in ihren Anfängen als Schriftstellerin gewiss viele Leser noch vor den Kopf, die mit so viel Fantasie nichts anfangen konnten. Genau deshalb sind sie nach wie vor modern. Vermutlich gibt es kaum noch arme Bauernhöfe in Schweden, wie bei den Kindern von Bullerbü. Aber das stört ja nicht. Der Umgang miteinander und das Verhältnis von Kindern und Eltern ist heute öfter in der Realität anzutreffen, als beim Erscheinen der Bücher.

Was kann ich für mein Schreiben daraus mitnehmen?

Von Astrid Lindgren kann ich jede Menge lernen. Dazu gehört, dass ich meiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Solange die Geschichte in sich schlüssig ist, gibt es einen Ozean an Möglichkeiten. Auch ungewöhnliche Figuren, wie Karlsson können im richtigen Kontext funktionieren. Ich glaube, dass Astrid Lindgren ein Vorbild für viele heutige Autoren war und ist, die sich ebenfalls politisch engagieren.

Denn Kinder bilden immer die nächste Generation von Erwachsenen. Wenn sie mit Büchern heranwachsen, die auf ihre Gefühle eingehen, sie einfühlsam und hilfsbereit machen, dann wird die Welt zu einem besseren Ort. Und wer abenteuerlustig ist, gern hinterfragt und ausprobiert, wird neue Wege finden, um Probleme zu lösen.

Deshalb sehe ich so viel Sinn im Schreiben von Kinderbüchern und empfinde es als eines der wichtigsten Genres. Weil Kinder wunderbar und einzigartig sind. Und mit viel Liebe und Anregungen werden sie zu ebensolchen Erwachsenen, die in sich ruhen, hilfsbereit und empathisch sind.

Projekt: Kinder- und Jugendbuchautoren

Zitate von Astrid Lindgren übers Schweigen und wie Kinder und Erwachsene Zugang zum Glück finden

0
3
Zitat im Ballon: Es ist gefährlich zu lange zu schweigen. Die Zunge verwelkt, wenn man sie nicht gebraucht.

Zitat von Astrid Lindgren übers Schweigen

Bei diesem Spruch muss ich sofort an Pippi Langstrumpf denken, die viel redet und eigentlich nie sprachlos ist. Mit Wortwitz und Humor meistert sie schwierige Situationen, verblüfft und bringt andere zum Lachen.

Es gibt natürlich ein paar Menschen, bei denen man sich wünscht, sie würden mal schweigen. Aber bei den herrlichen Figuren von Astrid Lindgren ist das definitiv nicht der Fall. Da kam mir noch kein Dialog zu lang vor.

Ich muss über meine Gedanken sprechen. Dann kann ich sie besser greifen, die Umrisse werden schärfer. Ich werde mir klarer darüber, was genau ich will.

Und ich nehme gern die Ideen anderer auf. Seit ich begonnen habe Geschichten zu schreiben und Social Media aktiv zu betreiben, gab es so viele Fragen in meinem Kopf.

Viele dieser Fragen habe ich mit meinem Freund, meiner Familie und meinen Freunden erörtert. Und ganz oft ist mir dabei ein neuer Aspekt aufgefallen oder hat mein Gegenüber eine gute Anmerkung gehabt.

So war ich mir für meine Kinderbuchreihe ab vier Jahren erst nicht im Klaren darüber, in wieweit es inhaltliche und zeitliche Bezüge zwischen den einzelnen Büchern geben muss oder soll.

Im Dialog wurde es dann klar. Für dieses Alter muss jedes Buch für sich stehen und einzeln gelesen werden können. Das gilt natürlich auch für die Erwachsenenliteratur, dennoch entwickeln sich da die Figuren weiter und somit gibt es gewisse stärkere Zeitbezüge, als bei Kinderbüchern für Vierjährige.

Selbst wenn es nicht über Literatur oder das schreiben geht, ist meine Zunge nie gefährdet zu verwelken. Ganz im Gegenteil, ich arbeite immer noch daran Leuten möglichst nicht ins Wort zu fallen. Verbesserungen sind erkennbar, aber noch gelingt es mir nicht immer. Dafür sprudelt es in meinem Kopf viel zu wild.

#Zitatballons – Nr. 48: Es ist gefährlich zu lange zu schweigen. Die Zunge verwelkt, wenn man sie nicht gebraucht. (Astrid Lindgren, schwedische Kinderbuchautorin)

Vielleicht interessiert euch auch ein weiteres Zitat von Astrid Lindgren.

Mit den Kinderbüchern von Astrid Lindgren werde ich mich im Rahmen des Projekts zu Kinder- und Jugendbuchautoren beschäftigen.

 

0
1