Kategorie: Allgemein | Seite 4 von 17 | Nele Handwerker
1
archive,paged,category,category-allgemein,category-1,paged-4,category-paged-4,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Buchcover vom Jugendbuch „Khyona (1). Im Bann des Silberfalken“

Khyona (1). Im Bann des Silberfalken

Der Islandurlaub mit ihrer neuen Patchworkfamilie ist genauso anstrengend, wie Kari sich das vorgestellt hat. Der Freund ihrer Mutter ist langweilig, sein Sohn ein Besserwisser. Doch zu ihrem Geburtstag erlebt Kari eine große Überraschung. Ein Wanderritt auf Islandpferden bringt sie ins Reich Isslar. In dieser Parallelwelt wimmelt es von magischen Wesen, wie Trollen, Elfen und Eisdrachen. Und auch einige der Menschen besitzen ganz besondere Kräfte. In Isslar halten Kari alle für eine Assassinin. Sie soll in einem geheimen Auftrag der herrschenden Fürstin einen Mord begehen. Während Kari versucht, sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden und die Aufgabe zu vermieden, sucht ihre Familie verzweifelt nach ihr und trifft auf die eigentliche Assassinin.

Und dann gibt es da noch diesen geheimnisvollen jungen Mann, der über die Vulkane der Insel herrscht. Er ist sehr verschlossen und stets für sich. Auf welcher Seite steht er? Kann Kari seiner Anziehung widerstehen? Und wie löst sie, die ihr gestellte Aufgabe?

Ein spannendes Buch, das in die magische Welt Islands eintaucht und sich den mythischen Wesen auf seine ganz eigene Weise nähert. Packend geschrieben, so dass die fast 500 Seiten in kurzer Zeit durchgelesen werden können. Wer Island liebt oder sich in die Insel und ihre Geschichten verlieben will, dem kann ich das Buch nur wärmstens empfehlen.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Khyona (1). Im Bann des Silberfalken
Autorin: Katja Brandis
Verlag: Arena Verlag
Format: Hardcover, 480 Seiten (15,8 cm x 21,6 cm x 4,9 cm)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-401-60366-7
Preis: 18,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Verlosung – Khyona (1). Im Bann des Silberfalken

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 3.12.2018 und endet am 5.12.2018 um 23.59 Uhr. Schreib einen Kommentar, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
Jeder Teilnehmer, der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Der Gewinner wird ausgelost und von mir informiert.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Kommentierenden über 18 Jahren.
  • Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
  • Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
  • Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
  • Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
  • Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinner wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Falls sich der Gewinner nicht binnen einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung mit einer Adresse zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.
  • Veranstalter ist der Blog NeleHandwerker.de.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
  • Dem Teilnehmer stehen keine Auskunftsrechte zu.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.
  • Der Teilnehmer versichert, dass er an den von ihm geteilten Inhalt alle Rechte hält (Bildrechte).
  • Der Veranstalter behält sich vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.
4
0

Burratino – Kapitel 24

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 24: „Burratino erfährt das Geheimnis des goldenen Schlüsselchens“. Carabas Barabas und Duremar aßen im Gasthaus ein gebratenes Spanferkel und tranken Wein. Aber Carabas schmeckte der Wein nicht. Er wollte eine andere Sorte probieren und zeigte auf den Krug, in dem Burratino hockte. Der Wirt drehte den Krug um, um Carabas zu zeigen, dass kein Wein darin war. Burratino stemmte sich mit aller Kraft gegen die Seitenwände um nicht herauszupurzeln. Es gelang ihm. Im Anschluss warfen Carabas und Duremar ihre abgenagten Knochen und Brotrinden in den Krug, der nun zwischen ihnen stand. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16
Burratino – Kapitel 17
Burratino – Kapitel 18
Burratino – Kapitel 19
Burratino – Kapitel 20
Burratino – Kapitel 21
Burratino – Kapitel 22
Burratino – Kapitel 23

0
0

Rezension 15 – Kinderbücher

Die vier Bilderbücher habe ich mittlerweile einzeln besprochen. Im YouTube Video „Rezension 15 – Kinderbücher“ kannst du dir noch einmal die Zusammenfassung anschauen. Die Bücher sind für Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren geeignet. Im Buch „Vom Walross, das nicht einschlafen konnte“ soll ein kleiner Junge das erste Mal im eigenen Bett schlafen, doch dort liegt schon ein großes Walross. In „Was ziehe ich an?“ lernen Kinder über lustige Bilder, wie einfach es ist sich anzuziehen, in welcher Reihenfolge das erfolgen soll und warum Mütze und Schal im Winter sinnvoll sind. Im Buch „Richtig giftig“ erleben zwei Kinder den Unterschied zwischen einem aufregenden und gefährlichen Abenteuer und lernen dabei, was die Gefahrensymbole bedeuten und wo sich giftige Stoffe im Haushalt verstecken. Und in „Opa Rainer weiß nicht mehr“ wird Kindern auf einfühlsame Art gezeigt, was es bedeutet, wenn Opa an Alzheimer oder Demenz erkrankt und wie man dennoch gut mit ihm zusammenleben kann. Falls du noch einmal genauer nachlesen möchtest, worum es genau geht und was an dem Buch besonders schön ist, dann klick einfach auf den Buchtitel. So gelangst du zur Rezension in Textform. Wenn du den Namen vom Verlag anklickst, kannst du das Buch gleich bestellen:

  1. Vom Walross, das nicht einschlafen konnte – ab 4 Jahre, vom Knesebeck Verlag
  2. Was ziehe ich an? – ab 2 Jahre, vom J.P. Bachem Verlag
  3. Richtig giftig – ab 5 Jahre, vom Atlantis Verlag
  4. Opa Rainer weiß nicht mehr – ab 5 Jahre, vom Knesebeck Verlag

 

Viel Spaß mit dem Video!

Hier kannst du durch die bereits erfolgten Rezensionen zu Kinderbüchern stöbern.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Was ziehe ich an?“

Was ziehe ich an?

Im Bilderbuch „Was ziehe ich an?“ dreht sich jede Doppelseite um ein anderes Kleidungsstück. Die Tiere zeigen, wie ihre favorisierte Version von Unterwäsche, Mütze und Schal aussieht. Da trägt der Mops eine Mütze, der Bär eine Badehose und die Schlange einen Schal. Nur einer tanzt immer aus der Reihe und ist schon vor den anderen fertig. So lernen Kinder auf spielerische Art und Weise, dass es gar nicht so schwer ist sich alleine anzuziehen. Denn wenn sich Krokodil, Waschbär, Pinguin und Ente alleine anziehen können, dann scheint das ja kinderleicht zu sein. Ein paar Aufgaben gibt es auch auf jeder Seite, die das Auge schulen und das Zählen trainieren. Kinder verstehen beim bloßen Betrachten der Bilder, warum Schal und Mütze in der kalten Jahreszeit sinnvoll sind. Kunterbunt und turbulent.

Die Bilder bereiten viel Freude, durch die Gesichtsausdrücke der Tiere und ihre teils witzigen Ideen, die Kleidungsstücke etwas anders als gedacht zu verwenden. Wahrlich anziehend von der Idee über die Illustrationen bis zum Thema.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Was ziehe ich an?
Autorin & Illustratorin: Katie Abey
Verlag: J.P. Bachem Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten (26 cm x 26 cm)
Altersempfehlung: ab 2 Jahren
ISBN: 978-3-7616-3324-3
Preis: 12,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0

Burratino – Kapitel 23

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 23: „Ungeachtet der Gefahr beschließt Burratino, Carabas Barabas das Geheimnis des goldenen Schlüsselchens zu entreißen“. Carabas Barabas und Duremar gingen langsam an der Höhle vorüber. Der Blutegelverkäufer hatte sich aus dem Kampf herausgehalten und versteckt. Erst als Burratino und Artemon außer Sichtweite waren, hatte er Carabas geholfen, seinen Bart vom Baumstamm zu lösen. Die beiden verfolgten die Fußstapfen der Flüchtlinge, bogen das Gras auseinander und schauten hinter jeden Strauch. Sie sahen den Rauch am Fuße der alten Föhre, rechneten aber nicht damit, dass sich die hölzernen Menschlein in der Höhle verstecken würden. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16
Burratino – Kapitel 17
Burratino – Kapitel 18
Burratino – Kapitel 19
Burratino – Kapitel 20
Burratino – Kapitel 21
Burratino – Kapitel 22

0
0

Burratino – Kapitel 22

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 22: „In der Höhle“. Malwina und Pierrot kauerten im Sumpfgras auf einem trockenen Flecken Erde. Aus der Ferne hörten sie jammern und heulen vom Kampf und befürchteten Burratino und Artemon nie wieder zu sehen. Malwina war es angst und bange und Pierrot versuchte sie mit spontan gereimten Versen zu trösten. Malwina konnte dennoch nicht aufhören zu weinen und brauchte ein neues Blatt zum Trocknen. Plötzlich wurde es still. Dann erklangen Schritte und kamen ihrem Versteck immer näher. Das Schilf teilte sich. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16
Burratino – Kapitel 17
Burratino – Kapitel 18
Burratino – Kapitel 19
Burratino – Kapitel 20
Burratino – Kapitel 21

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Vom Walross, das nicht einschlafen konnte“

Vom Walross, das nicht einschlafen konnte

Im Bilderbuch „Vom Walross, das nicht einschlafen konnte“ geht es um den kleinen Flynn und ein richtig großes Walross. Flynn hat ein tolles neues Bett bekommen und heute soll er die erste Nacht darin schlafen! Allerdings gibt es da ein ziemlich großes Problem, das nach Fisch riecht. In seinem Bett liegt ein müdes, dickes Walross. Der große Kerl hat es sich bereits in den Kissen gemütlich gemacht. Einschlafen kann er aber nicht. Flynn bemüht sich sehr und versucht alle Tricks, damit das Walross endlich ins Traumland hinübergleitet. Seine Eltern sind weniger davon begeistert immer wieder ihren Sohn vor sich stehen zu sehen. Sie glauben die verrückte Geschichte nicht. Doch zum Schluss hat Flynn es geschafft, und alle schlafen glücklich und zufrieden ein. Zumindest fast alle …

Ein witziges Einschlafbuch mit herrlichen Illustrationen. So endet der Vorleseabend heiter und vergnüglich. Schönen Träumen wird der Weg geebnet.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Vom Walross, das nicht einschlafen konnte
Autorin & Illustratorin: Ciara Flood
Übersetzerin: Claudia Max
Verlag: Knesebeck Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten (24,0 x 28,0 cm)
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-95728-173-9
Preis: 14,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0

Burratino – Kapitel 21

Heute geht es weiter mit Burratino – Kapitel 21: „Der furchtbare Kampf am Waldessaum“. Signor Carabas hielt zwei Polizeihunde an der Leine. Als er die Flüchtlinge sah, blitzen seine Zähne auf und er ließ die Leine los. Die beiden Hunde liefen langsam auf die Gruppe zu, so sehr waren sie sich ihrer überlegenen Position bewusst. Burratino, Pierrot, Malwin und Artemon erstarrten vor Schreck und versuchten nicht einmal zu fliehen. Dann besann sich Burratino, gab Malwina und Pierrot Anweisungen zu fliehen und blieb mit Artemon zurück. Er befahl dem Hund, das Gepäck abzuwerfen und zu kämpfen. Den Rest musst du dir selber anhören. 😉

Hier gelangst du direkt zum neuen Kapitel auf meinem YouTube Kanal. Wenn du keine Folge verpassen willst, dann abonniere am besten meinen Blog oder YouTube Kanal und vergiss nicht die Glocke anzuschalten. Dann wirst du immer sofort über neue Beiträge informiert.

Viel Freude mit dem Hörbuchkapitel!
Deine Nele 🙂

Bereits erschienene Kapitel:

Burratino – Kapitel 1
Burratino – Kapitel 2
Burratino – Kapitel 3
Burratino – Kapitel 4
Burratino – Kapitel 5
Burratino – Kapitel 6
Burratino – Kapitel 7
Burratino – Kapitel 8
Burratino – Kapitel 9
Burratino – Kapitel 10
Burratino – Kapitel 11
Burratino – Kapitel 12
Burratino – Kapitel 13
Burratino – Kapitel 14
Burratino – Kapitel 15
Burratino – Kapitel 16
Burratino – Kapitel 17
Burratino – Kapitel 18
Burratino – Kapitel 19
Burratino – Kapitel 20

0
0

Von der Spinne, die alle Weisheit der Welt sammelte

Im persischen Märchen „Von der Spinne, die alle Weisheit der Welt sammelte“ begleiten wir die Spinne auf ihrer Reise um die Welt. Sie trägt einen großen, tönernen Krug auf dem Rücken. Wann immer ihr eine Weisheit begegnet, nimmt sie diese und steckt sie in den Krug und schließt danach wieder den Deckel, damit die Weisheiten nicht entrinnen. Dann passiert aber etwas, dass sie zweifeln lässt. Wenn du wissen willst, was genau geschah, dann sieh und hör dir das Video doch einfach an.

Heute treten in den Stop-Motion-Filmen eine Spinne, zwei Affen und das kleine Mäuschen auf.

Das Foto des Spinnenetzes habe ich von der Plattform Unsplash.com bekommen. Die Aufnahme stammt von Michael Podger.

Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Märchen! Über ein Like oder einen Kommentar freue ich mich immer. 🙂

Auf meinem YouTube Kanal findest du weitere Beiträge.

Bis bald,
Deine Nele

Hier gelangst du zu allen bisherigen Märchen.

0
0
Buchcover vom Bilderbuch „Richtig giftig“

Richtig giftig

Im Kinderbuch „Richtig giftig“ erleben Aaron und Mona ein wildes Abenteuer. Doch es gibt einen großen Unterschied zwischen wild und wirklich gefährlich. Den Rasen betreten, obwohl man nicht soll, gilt wohl eher als wild. Einen Baum zu erklimmen, ist einfach herrlich. Und wer alleine hochkommt, schafft es normalerweise auch alleine wieder hinab. Doch dann fischen die Kinder eine Flasche aus dem Fluss, deren Inhalt unklar ist. Ein Mann erklärt ihnen die Gefahrensymbole darauf. Die kommen den beiden recht bekannt vor. Der Mann kümmert sich um die richtige Entsorgung der Flasche.

 

Aaron und Mona radeln schnell nach Hause. Denn solche Hinweise haben sie schon auf Verpackungen im Putzschrank, im Bad gesehen. Und da kommt der kleine Bruder von Aaron völlig problemlos heran. Zu Hause angekommen erklärt Aaron seinen Eltern, was es damit auf sich hat und das alle gefährlichen Dinge außerhalb der Reichweite vom kleinen Bruder untergebracht werden müssen.

 

Vor lauter Abenteuer haben Aaron und Mona die Schule ganz vergessen. Dafür wissen sie jetzt aber, was echt gefährlich ist und haben gleich ein paar Gefahren gebannt.

 

In einer kleinen Abenteuergeschichte verpackt, lernen Kinder hier, was es mit den Gefahrensymbolen auf sich hat und wo gefährliche Stoffe im Haushalt zu finden sind. Dadurch entwickeln sie früh ein Bewusstsein dafür, womit man nicht spielen sollte. Mit dem Buch im Schrank kann man jederzeit nachlesen, was die Symbole genau bedeuten und sich lieber den wilden Abenteuern widmen, statt den gefährlichen.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Richtig giftig
Autor: Lorenz Pauli
Illustratorin: Claudia de Weck
Verlag: Atlantis Verlag
Format: Hardcover, 32 Seiten (29,0 x 23,5 cm)
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7152-0755-1
Preis: 14,95 €

Übersicht zu allen Buchtipps

0
0