25926
post-template-default,single,single-post,postid-25926,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Geschnitztes Tier zum Gedicht „G wie Gämse“

G wie Gämse

G wie Gämse (von Gertraude Witschas)

Wie eine Gämse klettern können,
das wäre vieler Menschen Traum,
trittsicher sein am steilsten Felsen!
Wir schaffen’s schon am Abhang kaum.

Es ist ein seltener und toller Anblick
für Bergsteiger in großen Höh’n,
die Klettertiere zu erleben,
Steinböcke Gämsen dort zu seh’n.

Wie sie, fast schwerelos sich fortbewegen,
auch wenn die Felsen schroff und nass.
Uns wird vom Zuschau’n schon ganz schwindlig.
Bereits die Jungen schaffen das.

So mancher kleine Kletterkünstler
probiert das auch mal – einfach so,
beim Wandern – auf nem Minifelsen
und plumpst dann meistens auf den Po.

 

Hier findest du die komplette Übersicht der ABC-Tiergedichte für Kinder.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.