25618
post-template-default,single,single-post,postid-25618,single-format-standard,theme-stockholm,cookies-not-set,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.9,woocommerce-no-js,select-theme-ver-5.1.6,ajax_fade,page_not_loaded,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
Cover vom Bilderbuch „Ein Kuss für Willi Wunderpus“

Ein Kuss für Willi Wunderpus

Ein Kuss für Willi Wunderpus scheint völlig ausgeschlossen. Wer würde so ein Scheusal schon freiwillig küssen, der alten Hummern das Bein stellt und keinen Seepferdchen die Sandburg zertrampelt. Nein, so jemand ist wirklich mit niemandem befreundet, außer seinem Stoffteddy. Als der Kraken mal wieder durchs Meer schwimmt, auf der suche nach einem Opfer, entdeckt er einen Seestern, der gemütlich schläft und offenbar etwas sehr schönes träumt. Sofort nähert sich Willi Wunderpus und versucht ihn zu erschrecken. Doch es klappt nicht. Der kleine Seestern schläft einfach weiter. Dafür wird das große Ungeheuer wach, auf dem er liegt und schläft und vor dem bekommt sogar Willi Angst und schwimmt schnell davon.

Der Seestern bemerkt die Gefahr, den er wird weggetragen und bekommt furchtbare Angst. Er ruft um Hilfe. Willi überlegt kurz was er machen soll und beschließt dann dem Kleinen zu helfen. Dank seiner speziellen Fähigkeiten gelingt es ihm und erhält einen Kuss als Dankeschön. Das fühlt sich so gut an, dass Willi Wunderpus fortan lieber freundlich und hilfsbereit ist, statt die anderen zu ärgern.

Eine sehr schöne Metapher über die Angst, Gefühle zu zeigen und sich verletzbar zu machen. Erst in der Extremsituation, wo schnelles Handeln gefragt ist, schafft es Willi seinen guten inneren Kern herauszulassen und jemandem in Not zu helfen. Mir sind als Kind solche Kinder begegnet, ich habe aber erst als Erwachsene verstanden, warum sie so abweisend und gemein waren. Hätte ich dieses Buch gehabt und meine Eltern es mit mir gelesen, wäre mir die Einsicht wohl früher gekommen und es wäre eine Bereicherung für mein Leben und erst recht, dass der abweisenden Kinder gewesen. Sehr schön und empfehlenswert und mit liebevollen Illustrationen voller Details, die es zu entdecken gilt.

Bis bald,
Deine Nele 🙂

Informationen zum Buch:

Titel: Ein Kuss für Willi Wunderpus
Autorin: Henrike Lippa-Wagenmann
Illustratorin: Betty Conhoff
Verlag: Edition Pastorplatz
Format: Hardcover mit Fadenbindung, durchgehend farbig illustriert, 34 Seiten (21 x 27 cm)
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-943833-34-8
Preis: 14,00 €

Übersicht zu allen Buchtipps

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.